Nachrichten

Montag, 6. Februar 2023 · bedeckt  bedeckt bei 3 ℃ · Lichtmessmarkt in der Innenstadt Lese-Soirée in Kulturhaus 2 x 11 Jahre Konrad Weisgerber

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Weitere Unterstützung für die Ukraine

Hilfskonvoi fährt nach Lemberg: In der zweiten Januarwoche hat sich erneut ein Hilfskonvoi vom Gelände der Dr. Theiss Naturwaren GmbH Richtung Lemberg aufgemacht. Die gemeinschaftliche Hilfe für die Ukraine aus dem Saarpfalz-Kreis findet auch die Anerkennung von Ministerpräsidentin Anke Rehlinger,

die die Aktivitäten des Saarpfalz-Kreises mitverfolgt und den unmittelbar bevorstehenden Transport spontan nutzte, sich gemeinsam mit Landrat Dr. Theophil Gallo ein persönliches Bild vom Umfang der seit Kriegsbeginn in der Ukraine stattfindenden Transporte zu machen. Nicht zuletzt unterstützt auch das Land das Spendenkonto „Ukraine-Hilfe“ mit 20 000 Euro, eine Kooperation von Saarpfalz-Kreis, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar und Spohns Haus.

Rund 270 000 Euro sind bisher für die vom schrecklichen Angriffskrieg Russlands betroffenen Menschen in der Ukraine von Bürgerinnen und Bürgern unserer Region gespendet worden, wovon viele Hilfsgüter finanziert werden konnten. Aus der jüngeren Vergangenheit kann von einem LKW-Transport kurz vor Weihnachten in den Rajon Lemberg berichtet werden. Er brachte u. a. Taschenlampen, Powerbanks, Batterien, Autobatterien, Solarlampen, ein größeres Diesel-Stromaggregat sowie 15 kleinere Aggregate zum Partnerkreis Lemberg. Gleichzeitig wurden Medikamente und haltbare Lebensmittel eingekauft und an die Caritas Lwiw versendet. Für die Lieferung in der vergangenen Woche wurden 15 Paletten mit Schlafsäcken, Campingliegen, Camping-Gaskochern und wieder aufladbaren Batterien gepackt. Des Weiteren wurde ein älteres Diesel-Stromaggregat des Saarpfalz-Kreises über die Firma A6 Fahrzeugbau Jung verladen. Vor Ort wird sich die ukrainische Wohltätigkeitsstiftung „Hope.UA“ um die Verteilung der Hilfsgüter zugunsten der Zivilbevölkerung kümmern. Der Bedarf ist hier infolge der systematischen Zerstörung der Infrastruktur und in dieser Jahreszeit besonders hoch.

„Die Hoffnung auf ein schnelles Ende von Putins Krieg in der Ukraine ist klein. Solidarität und Hilfsbereitschaft für die Ukrainerinnen und Ukrainer sind aber nach wie vor riesig. Im Saarland halten wir schon immer besonders zusammen – wir helfen uns gegenseitig und wir helfen denen, die unsere Hilfe brauchen, auch über unsere Landesgrenzen hinweg. Ich danke dem Saarpfalz-Kreis und der Dr. Theiss Naturwaren GmbH – als Land unterstützen wir die tolle Aktion von Herzen gerne“, sagte Ministerpräsidentin Anke Rehlinger.

Hilfstransporte bedürfen der professionellen Logistik. Diese und die passende Infrastruktur stellten von Beginn an die Dr. Theiss Naturwaren GmbH zur Verfügung, wodurch sie stets ein schnelles Handeln ermöglichte. Für die Gesamtorganisation der Transporte agieren Mitarbeitende aus verschiedenen Abteilungen von Dr. Theiss Naturwaren GmbH und Dr. Violetta Frys, Leiterin der Stabsstelle für Europa-, Partnerschafts- und Fördermittelangelegenheiten beim Kreis, seit Monaten Hand in Hand erfolgreich zusammen.

Landrat Dr. Theophil Gallo betonte: „Die Hilfsbereitschaft war und ist überwältigend. Wir konnten nicht nur zahlreiche Hilfsgüter entsenden, sondern auch Signale des Mitgefühls und der Solidarität, die von unschätzbarem Wert sind für die Menschen in der Ukraine, wenn nicht sogar überlebenswichtig. Ich danke allen Spenderinnen und Spendern, die auf sehr großzügige Weise ihre Solidarität mit unseren ukrainischen Freundinnen und Freunden bekundet haben und es uns dadurch erst ermöglichten, eine umfangreiche Unterstützung zu leisten. Auch gilt mein Dank der Dr. Theiss Naturwaren GmbH und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich stets auf bemerkenswert unkonventionelle, aber natürlich sehr professionelle Weise einbringen.“

Prof. Dr. Peter Theiss sieht in der Unterstützung eine Selbstverständlichkeit und brachte es beim Vor-Ort-Termin auf den Punkt: „Wir sind froh, dass wir ein erfolgreiches Unternehmen haben und helfen können. Wir, Giuseppe Nardi und ich, sind stolz auf dieses leistungsfähige Team.“

Bereits im Juli 2022 hatte sich gelegentlich des Treffens der Partner des Homburger Bündnisses vom 4. Juli der Bezirksratsvorsitzende des Rajon Lemberg, Andrij Sulym, mit einer den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens gewidmeten Urkunde bedankt.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023