Nachrichten

Dienstag, 12. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Bilderbuchstunde in der StadtbüchereiKinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe Saar

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Werterhaltung durch Wärmedämmung und Schallschutz

Gute Nachrichten für alle Eigentümer von älteren Häusern! Durch geeignete Maßnahmen lässt sich der Marktwert des Gebäudes erhalten oder sogar steigern.

Wer sein Eigenheim aus den 70er Jahren oder älter verkaufen will, tut sich oft schwer. Aufgrund der demographischen Entwicklung ist der Wohnungsmarkt in ländlichen Gegenden des Saarlandes eingebrochen. Zusätzlich stellen Energiebedarf und der mangelhafte Schallschutz an alten Gebäuden ein weiteres Verkaufshemmnis dar.

Gegen diesen Werteverfall kann man etwas tun. Die Energieberater der Verbraucherzentrale raten zu energetischen Sanierungsmaßnahmen wie zum Beispiel Wärmedämmung und Fensteraustausch. Eine ordentliche Fassadendämmung, verbunden mit neuen Fenstern, kann den Energiebedarf bis zu 40 Prozent verringern und den Schallschutz gegen Außenlärm um bis zu 50 Prozent steigern. Nicht immer sind ganz neue Fenster ratsam. Oft ist ein Verglasungsaustausch die bessere Alternative. „In jedem Fall ist ein luftdichter Einbau nach RAL-Güterichtlinien erforderlich.“, so Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale. „Nur dann ist der bestmögliche Wärme- und Schallschutz gewährleistet.“

Die Anforderungen an die baulichen Maßnahmen sind komplex. Daher sollten Eigenheimbesitzer schon im Voraus das Beratungsangebot der Verbraucherzentrale nutzen. In einem Vorgespräch definieren Experten zusammen mit den Ratsuchenden die Anforderungen an die einzuholenden Angebote. Deutliche Vorteile für den Verbraucher: Bessere Vergleichbarkeit der Angebote und eine leichtere Entscheidungsfindung. Zudem wird besprochen, ob im Einzelfall neben der Dämmung auch ein Fensteraustausch Sinn macht.

Die unabhängige Energieberatung wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Für eine persönliche Beratung in einer der 16 Energieberatungsstellen im Saarland ist eine Anmeldung erforderlich.

In St. Ingbert finden die Energieberatungen jeden ersten und dritten Montag im Monat im Rathaus, Am Markt 12, Zimmer 203 statt. Anmeldung unter 06894 / 130 oder 0681 / 50089 15. 

 

PM: Verbraucherzentrale

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017