Nachrichten

Samstag, 23. November 2019 · bedeckt  bedeckt bei 5 ℃ · Der frühe Vogel fängt den WurmVersuchter Einbruch in GarageNacht der Lichter

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Wir für St. Ingbert ist bereit für den Wahlkampf

Die Bürgerliste „Wir für St. Ingbert“ e.V. hat in einer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 bestimmt.

In der Versammlung wurde erneut betont, dass man auf die Unabhängigkeit von übergeordneten Parteihierarchien baut und sich deshalb als Freidenker in die Arbeit der Räte einbringen möchte.
Bei den Wahlen für den Stadtrat wird Dominik Schmoll die Liste anführen. Ihm folgen Christina Wieth, Veris-Pascal Heintz, Dominik Auer und Siegfried Stolz-Wagner. Stolz-Wagner, der bereits unabhängiges Mitglied im Ortsrat St. Ingbert-Mitte ist, wird auch dort antreten und für „Wir für St. Ingbert“ die Liste anführen.
„Unser Verein wird im Wahlkampf insbesondere Themen herausstellen, die die Zukunftsfähigkeit von St. Ingbert sichern sollen“, so der Vorsitzende Dominik Schmoll. Den Verlusten von Ämtern, Institutionen und letztlich auch Unternehmen, die einen erheblichen Verlust an Selbstständigkeit bedeuten, müsse entgegengewirkt werden. Zudem wolle man für einen neuen Politikstil stehen. „Die Menschen von St. Ingbert sind die Ränkespiele und Streitereien der Parteien, die bis tief unter die Gürtellinie gehen leid und wollen endlich wieder sachliche Diskussionen“, so Schmoll. Entscheidungen von Rat und Verwaltung müssten zudem offener transportiert werden, um so eine stärkere Akzeptanz der Bürger zu gewinnen. Im Ortsrat will „Wir für St. Ingbert“ sich insbesondere für die Belange der Vereine einsetzen. „Die bestehende Vereinsförderung muss kontinuierlich weitergedacht werden. Eine zentrale Forderung von uns ist hierbei, dass städtische Räume für Vereinssitzungen geschaffen werden, was zum Beispiel in das Konzept der Alten Baumwollspinnerei einfließen könnte“, so Stolz-Wagner.
Da die Bürgerliste sich erstmals zur Wahl stellt, ist der Verein auf Unterstützungsunterschriften angewiesen. Diese können im Bürgerservicecenter anonym geleistet werden. Das Ziehen eines Tickets ist dabei nicht nötig. „Wir freuen uns über jeden Bürger, der uns auf diesem Weg unterstützt und uns so die Möglichkeit gibt zur Kommunalwahl im Mai anzutreten“, so Schmoll.Foto: Die Kandidaten der Bürgerliste „Wir für St. Ingbert“ e.V. von links nach rechts: Dominik Schmoll, Veris-Pascal Heintz, Christina Wieth, Siegfried Stolz-Wagner und Dominik Auer

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019