Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Wirtschaftsdialog am Morgen: Auftakt zu einer Gesprächsreihe

UnternehmerWerkstatt St. Ingbert: Sie gehören zu den Akteuren, die das Bild unserer Stadt mitbestimmen. Ebenso wie wir im Rathaus. Ebenso wie eigentlich jeder St. Ingberter Bürger.

Schön wäre es, wenn wir – sagen wir so ca.  37 000 dieser Akteure für St. Ingbert hätten.

In der Reihe “Wirtschaftsdialog am Morgen” wollen wir mit Ihnen im Gespräch bleiben.

Und weil wir wissen, dass es viele Menschen gibt, denen es bei weitem nicht egal ist, wie sich St. Ingbert öffentlich präsentiert, liegt uns eine Menge daran, dass Sie dabei sein können wenn wir das St. Ingberter Outfit weiterentwickeln.
Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten öfters mit Projekten auf Sie zukommen, und es wäre schön, wenn Sie sich als Teil St. Ingberts verstehen und sich einmischen.

Als Auftakt wollen wir Ihnen ein Projekt präsentieren, von dem wir uns viel erwarten. Ein bundesweit renommierter Betreiber mobiler Webportale ist daran interessiert, St. Ingbert als saarländisches Referenzprojekt aufzugreifen. Viele Vorteile könnte dies für uns alle haben – ohne dass es zunächst mit Kosten verbunden ist.

Herr Peter Gaschott, Abt. Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation, und Herr Thomas Debrand, Geschäftsbereich Wirtschaft, laden Sie zu einem Wirtschaftsdialog am Morgen ein.

Termin:  Donnerstag, 3. Juli, 10.30 Uhr, UnternehmerWerkstatt in der Ludwigschule. Es wäre schön, wenn Sie teilnehmen würden.

Bitte melden Sie sich per Fax 06894 – 13739 oder per eMail  wirtschaftsfoerderung@st-ingbert.de an.

So finden Sie uns:”UnternehmerWerkstatt”, 2. OG Ludwigschule St. Ingbert, Theresienstraße 9 (hinterer Eingang, rechtes Treppenhaus, 2. Stock links)

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017