Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Programm für Senioren in der Kinowerkstatt50 Jahre galerie m beck HomburgWintervorbereitung der Regionalliga-Mannschaft

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Am 5. Januar gegen 14.10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem sich die Unfallverursacherin unerlaubt von der Örtlichkeit entfernte.

Die Geschädigte des Unfalls befuhr mit ihrem PKW, einem grauen Seat Ibiza, die B40 (Obere Kaiserstraße) in Rohrbach aus Richtung Kirkel kommend in Fahrtrichtung St. Ingbert. Die Unfallverursacherin befuhr mit ihrem PKW, vermutlich einem silber-grünen PKW (wahrscheinlich japanischer Hersteller) die B 40 aus der Gegenrichtung kommend. In Höhe der Einmündung zur Mühlstraße musste die Geschädigte auf Grund eines vor ihr abbiegenden PKWs abbremsen. Die Unfallverursacherin wollte diese Gelegenheit nutzen und ebenfalls vor dem PKW der Geschädigten abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Nach dem Zusammenstoß setzte die Unfallverursacherin ihren PKW ein Stück zurück und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit ohne sich um den von ihr verursachten Schaden zu kümmern oder die erforderlichen Feststellungen zu ihrer Person zu ermöglichen, während die Geschädigte ihren PKW zum Zwecke des Personalienaustauschs am rechten Fahrbahnrand anhielt.

Personenbeschreibung der Unfallflüchtigen:
-ältere Dame (ca. Anfang bis Mitte 60)
-kurze, helle Haare
-Brille
-vermutlich silber-grüner PKW mit NK-Kreiskennzeichen

Zum Unfallzeitpunkt herrschte leichter Nieselregen und reger Feierabendverkehr von der Firma Festo.

Zeugen, die Angaben zur Sache machen können werden gebeten, sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen.

 

PM: PI St. Ingbert, 06894/109-0

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017