Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 20 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Zustimmung zu kurzfristigen Abrissrealisierungen

Die Familien-Partei St. Ingbert fordert zur mittelfristigen Entwicklung der Fußgängerzone kurzfristige Abrissrealisierungen.

Pressemitteilung:

Bereits mehrfach richtete die Familien-Partei den mittelfristigen Blick auf die Fußgängerzone. In künftige Überlegungen zur Stärkung und Aufwertung gehört für die Familien-Partei u.a. der Blick auf das Entrée von Süden her. „Mittelfristiges Denken bedeutet die richtigen Weichen auch kurzfristig zu stellen“, so Roland Körner, Fraktionsvorsitzender der Familien-Partei. „Wenn sich Möglichkeiten des Abbruchs im Bereich Pfarrgasse oder Blieskasteler Straße in der Nähe der Fußgängerzone ergeben muss man diese daher heute nutzen, so Körner weiter.

Die Pfarrgasse 8 ist hierfür ein gutes bereits realisiertes Beispiel.

Wenn sich nun aktuelle Planungen im Bereich der Pfarrgasse 9 aufgrund der Bausubstanz als nicht realisierbar darstellen lassen, sollte man nicht schlechtem Geld gutes hinterher werfen sondern die Situation als Chance begreifen. Die Perspektiven für den Abbruch würde die Familien-Partei im mittelfristigen Blick auf die Entrée-Gestaltung der Fußgängerzone begrüßen.

 

PM: A. Hauck

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017