Nachrichten

Donnerstag, 11. August 2022 · sonnig  sonnig bei 21 ℃ · Howwels oder Ludwigsschul??? Nachmittage der Begegnung auch in den Sommerferien Was gehört in die Papiertonne?

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Natur

Frühwarnsystem soll vor Überschwemmungen schützen

Ministerin Berg übergibt Förderbescheid für Pilotprojekt an Saarbrücken und St. Ingbert: Starkregenereignisse können katastrophale Folgen haben. Auch das Saarland blieb in den vergangenen Jahren von zerstörerischen Wassermassen nicht verschont.  » weiterlesen

Hochwasserpegel-Messgeräte zum Schutz bei Starkregen

Das Thermometer hat am Morgen schon über 30 °C erreicht, die Luft ist so feucht, dass das Atmen schwerfällt – und der Wetterbericht kündigt starke Gewitter für den Nachmittag an. Wie stark wird es regnen? Und wie lange? Und wo wird das Gewitter ausbrechen?  » weiterlesen

Sommerzeit ist Wespenzeit – Feuerwehr ist nicht zuständig

In den Sommermonaten lassen sich Wespen und Hornissen häufig in der Nähe des Menschen nieder. Dabei bauen sie Nester in Rolladenkästen oder an Dächern. Kommt man diesen Nestern nicht zu nahe oder attackiert die Insekten, so sind diese  » weiterlesen

St. Ingberter Blühsamentütchen mit mehrjähriger Blühmischung

Die Stadt St. Ingbert verschenkt Blühsamentütchen mit artenreichen Blühmischungen, um das Nahrungsangebot und die Lebensraumvielfalt für Insekten und Vögel im Stadtgebiet und den Stadtteilen zu fördern. Mit Unterstützung der Biosphären-Stadtwerke St. Ingbert GmbH und des  » weiterlesen

Grundschulkinder lernen mit allen Sinnen

Die Südschule initiiert verschiedene Projekte, in denen den Grundschüler neben dem Erwerb des Wissens laut Lehrplan, mit allen Sinnen und durch praktische Arbeit für das Leben lernen. Drei größere Projekte verfolgt das Kollegium der Südschule unter der Leitung  » weiterlesen

Götterbaum in St. Ingbert gehört zu den mächtigsten Stämmen in Deutschland

Anfang Mai war der Baumsachverständige Peter Klug in St. Ingbert zu Gast und es war purer Zufall, dass er auf seiner Heimfahrt Richtung Autobahn in der Ensheimer Straße einen der mächtigsten Götterbäume Deutschlands entdeckt hat. Natürlich hielt er  » weiterlesen

Wildrosen für die Pfuhlwiese – biologische Vielfalt in St. Ingbert

„Im Mai 2032, also in etwa 10 Jahren, wird an der Pfuhlwiese eine Wildrosenhecke blühen, an der sich die Menschen erfreuen können und 115 Insektenarten, 27 Vogelarten sowie 27 Kleinsäuger einen Lebensraum finden werden“, so zitiert der Nachhaltigkeitsbeauftragte der Stadt, Claus Günther,  » weiterlesen

Gespenstische Gespinstmotten

Vielerorts stehen sie wieder an Weg-, Straßen- und Waldrändern oder in Parkanlagen: silbrig glänzende, kahl gefressene Bäume und Sträucher. Verantwortlich hierfür sind die Raupen einiger Gespinstmottenarten, die die Blätter befallener Pflanzen vollständig abfressen und Stämme, Äste und Zweige komplett » weiterlesen

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022