Veranstaltungen

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

9. Solilauf für die »Surgical Mission Saarland«

Wann:
13. September 2014–14. September 2014 ganztägig
2014-09-13T00:00:00+02:00
2014-09-15T00:00:00+02:00
Wo:
Mühlwaldstadion
Mühlwaldstadion
Sankt Ingbert
Deutschland
Kontakt:
Pfarrbüro von St. Pirmin und St. Michael
Telefon: 068 94/42 75

Jetzt online anmelden! Am 13. und 14. September 2014 findet zum neunten Mal im St. Ingberter Mühlwaldstadion der 24- Stunden-Lauf statt. Der Erlös der Benefizveranstaltung fließt in diesem Jahr auf die Philippinen.

Unter dem Motto „Saarländer operieren die Ärmsten auf den Philippinen – Surgical Mission Saarland“ unterstützt der Hauptveranstalter, die Pfarrei St. Pirmin und St. Michael, zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst und der DJK SG St. Ingbert eine Delegation von saarländischen Ärzten und Krankenpflegern, darunter auch viele aus dem St. Ingberter Kreiskrankenhaus, die alljährlich auf eigene Kosten auf die Insel fliegen und ihren Urlaub damit verbringen, um da zu wirken, wo medizinische Hilfe erforderlich ist und die Grundbedürfnisse der in Armut lebenden Menschen längst noch nicht sichergestellt sind.

Die Idee der chirurgischen Mission von Dennis Borces entstand im Kreiskrankenhaus St. Ingbert. 2012 wurde erstmals eine Mission auf der drittkleinsten Insel der Philippinen Siquijor durchgeführt. Maßgeblichen Anteil am Erfolg dieser und einer weiteren Mission hatte der Missionsförderverein Kutzhof, der sehr eng mit der Surgical Mission kooperiert und die Mission auch finanziell unterstützt.

Das Orgateam ist davon überzeugt, dass der neunte Solilauf wieder einen deutlichen Beitrag zur Hilfe für die Ärmsten dieser Welt leisten wird.

Von 15 Uhr bis 15 Uhr, bei Tages- wie bei Flutlicht können die Runden gedreht werden. Dabei erwartet die Teilnehmer wieder eine einzigartige Atmosphäre: Ob Rollstuhlfahrer, Mütter mit Kinderwagen, Walker, Marathon-Läufer, ob Kindergartenkind oder Rentner, ob schnell oder langsam, ob jung oder alt – jeder beteiligt sich nach seinem Leistungsvermögen.

In diesem Jahr haben die saarländische Ministerpräsidentin Annegret-Kramp-Karrenbauer und Domkapitular Franz Vogelgesang aus Speyer die Schirmherrschaft übernommen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Open-air-Gottesdienst, vielen Musikbands und Showeinlagen erleichtern das Rundendrehen. Auch für Speisen und Getränke für Läufer und Besucher ist bestens gesorgt.

Alle detaillierten und aktuellen Informationen, Anmeldemöglichkeit und Spendenkarten finden Sie unter www.solilauf.org. Fragen beantwortet das Pfarrbüro von St. Pirmin und St. Michael, Telefon: 068 94/42 75 oder schicken Sie einfach eine Mail an info@solilauf.de.

So funktioniert der Lauf

Die Teilnehmer formieren sich in Gruppen. Jede Gruppe versucht, innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Stadionrunden zu laufen, wobei ein Teilnehmer eine oder mehrere Runden laufen kann. Dabei können die Mitglieder der einzelnen Gruppen abwechselnd auf die Bahn gehen.

Es wird eine Mindeststartgebühr erhoben, die eine Grundspende darstellt. Zusätzlich sollen die Teilnehmer bei Verwandten, Nachbarn und Freunden mit Spendenkarten Rundengeld sammeln.

 

PM: Gabriele Strobel
Öffentlichkeitsarbeit der Pfarrei St. Pirmin und St. Michael

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017