Veranstaltungen

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 15 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Afrika erspüren mit Trommeln und Gesang

Wann:
14. September 2015@17:00–19:00
2015-09-14T17:00:00+02:00
2015-09-14T19:00:00+02:00
Wo:
Café Frauenzimmer
Scheffelplatz
66424 Homburg
Deutschland
Kontakt:
Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises
06841/104 7138

Afrika als die Wiege der Menschheit bietet eine gute Möglichkeit, sich auf die Ursprünge zurück zu besinnen.

Die Musik Afrikas ist Grundlage sämtlicher populärer Musikrichtungen und setzt mitreißende Impulse zum Erspüren und Bewegen.
Mitte September startet der beliebte Trommelkurs mit Joaquina im Rahmen des Programms „von Frauen – für Frauen“ des Saarpfalz-Kreises. Diesmal bietet sich auch für Ungeübte die Gelegenheit einzusteigen.

Mit Joaquina von der Gruppe „Cascade de Mocambique“ begeben sich die Teilnehmerinnen auf eine Reise nach Afrika mit Trommeln und Gesang. Bitte mitbringen falls vorhanden: eine eigene Trommel. Joaquina Siquice-Rawe war in ihrer Heimat Mocambique als Grundschullehrerin, Gesangssolistin und Tanzlehrerin tätig. Seit 1991 arbeitet sie in Deutschland als freiberufliche Lehrerin für Tanz und Gesang und hat sich hier schon einen Namen gemacht. Termine sind an zehn Montagabenden von 18 bis 19 Uhr für Einsteigerinnen, von 17 bis 18 Uhr für Fortgeschrittene. Beginn ist am 14. September 2015 im Café Frauenzimmer am Homburger Scheffelplatz. Schriftliche Anmeldung bis zum 7. September erbeten, die Kursgebühr beträgt 85 Euro bzw. 63,75 Euro ermäßigt.

Weitere Infos beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Scheffelplatz 1, Homburg unter (0 68 41) 1 04 – 71 38 oder frauenbuero@saarpfalz-kreis.de

 

PM: B. Ruffing
Kreisbeauftragte

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017