Veranstaltungen

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Aktionsstand „Positiv zusammen leben!“

Wann:
1. Dezember 2015@09:00–12:00
2015-12-01T09:00:00+01:00
2015-12-01T12:00:00+01:00
Kontakt:

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises bietet vormittags von 9 bis 12 Uhr im Foyer der Kreisverwaltung einen Aktionstisch zum Thema HIV/AIDS und anderer sexuell übertragbarer Erkrankungen an.

Neben vielen Informationen u. a. zu einem HIV-Aids-Projekt der Steyler Missionare im Nordosten Thailands und Give Aways gibt es auch wieder die beliebten AIDS-Teddys zu Gunsten der saarländischen Aids-Hilfe gegen Spende zu kaufen.

In der Regel kann man heute mit HIV gut leben – aber nicht mit Diskriminierung, die leider noch immer vorkommt. Hinter dem Rücken der Betroffenen wird getuschelt, mancher Zahnarzt verweigert die Behandlung; in einigen Fällen ist sogar der Arbeitsplatz in Gefahr. Diese Zurückweisung und die Angst davor wiegen heute für viele schwerer als die gesundheitlichen Folgen der Infektion. Die Ursache für Diskriminierung sind neben Vorurteilen häufig unbegründete Ängste vor einer Ansteckung. Diese Ängste greift die diesjährige Gemeinschafts-Kampagne zum Welt-Aids-Tag auf und fragt: „Was wäre, wenn der Mensch Dir gegenüber HIV hätte? Was würdest Du tun?“

In Deutschland leben laut Robert Koch-Institut ungefähr 80.000 Menschen mit HIV, im Saarland sind es bis Ende 2014 ca. 900 Männer und Frauen. Diese Zahlen bleiben seit Jahren unverändert. Der Anteil von Infizierten, die eine wirksame Behandlung erhalten und in der Regel kaum noch infektiös sind, nimmt zu.

Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises empfiehlt, bei sexuellen Kontakten mit Personen mit unbekanntem HIV-Status – aber auch zur Vermeidung anderer sexuell übertragbarer Infektionen, Kondome zu benutzen. Die Kenntnis des eigenen HIV-Status sollte so aktuell wie möglich sein und eingegangene Risiken sollten so bald als möglich durch einen HIV-Test abgeklärt werden. Kostenlose und anonyme Beratungen und Testungen zu sexuell übertragbaren Infektionen sind beim Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises nach vorheriger telefonischer Vereinbarung unter 06841/104-7242 möglich.
Aktuell: www.saarpfalz-kreis.de

www.rki.de
www.bzga.de
www.aidshilfe.de
www.weltaidstag.de

Titelbild:
Alljährlich gibt es zum Welt-Aids-Tag einen neuen Plüsch-Teddybär, der als Hoffnungsträger für an Aids erkrankte Menschen zum begehrten Sammlerstück wurde.

 

PM: B. Ruffing, Kreisbeauftragte

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017