Veranstaltungen

Mittwoch, 30. September 2020 · Nebel  Nebel bei 13 ℃ · Vollsperrungen und Verlängerung einer Baustelle Stadtverwaltung und Schausteller sagen Kirmes St. Ingbert ab Heute ab 18 Uhr

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Baby Kreuzberg wieder in Mandy’s Lounge

Wann:
1. Februar 2020 um 20:00
2020-02-01T20:00:00+01:00
2020-02-01T20:15:00+01:00
Wo:
Mandy's Lounge
Kirrberger Str. 7
66424 Homburg
Deutschland

Mandy’s Lounge in Homburg präsentiert am Samstag, den 01.02.19 Americana, Road-Folk, Rock & Blues mit dem Berliner Ausnahmemusiker Baby Kreuzberg. Neun Alben hat der Berliner Gitarrist und Sänger

Marceese Trabus alias Baby Kreuzberg seit 2010 veröffentlicht. Im Oktober 2014 legte der Kreuzberger Hans-Dampf-in-allen-Gassen seinen Longplayer „A-Ramblin‘ And A-Howlin’“ vor. Americana, Blues, Country und sogar Bluegrass mag man den rauen Klängen des Albums entnehmen. „Es ist, als höre man eine einzigartige Momentaufnahme.“ hatte musikreview.de schon sein letztes Album „Young at heart“ treffend attestiert.

Mit seinem Anfang 2015 veröffentlichten zweiten KISS-Coveralbum „Have Love, Will Travel“ war der Berliner Gitarrist sogar für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Folk & Singer/Songwriter“ nominiert.

Im November 2016 veröffentlichte er mit „Twang Twang“ „…ein starkes Stück Berlin“. (radio-scala.info). handwritten-mag.de meinte „…die Songs rocken gut, verlieren nie den Groove und bleiben trotzdem erdig, wie guter Rock’n’Roll eben sein muss. “

Fast drei Jahre nach seinem letzten Album hat es nun gedauert, dass der Berliner Songwriter Marceese sein zweites Baby Kreuzberg-Album veröffentlicht. Schuld an der langen Wartezeit sind neben seinen über 100 Solo-Konzerten im Jahr auch seine weiteren musikalischen Projekte. So hat er in der Zwischenzeit mit seiner Desertrock-Band Red Stoner Sun ein Doppel-Album und drei weitere KISS-Cover-CDs veröffentlicht sowie seine Kinderlieder-Band Raketen Erna vorangetrieben.

Auf „Speak of the Devil“ (seinem neusten Werk) findet man einen sportlichen Spagat der Genres, wie man es vom Berliner gewohnt ist. Während „You can’t bring me down“ noch knietief im Blues sumpft, ist „The root of evil“ swingig und rock-a-billy-esk und vom drivenden QOTSA-Garage-Rock bei „Blonde on Blonde“ bis hin zum intimen Abschiedslied „It’s the end“ am Piano, wird das Feld des Rock’n’Roll in all seinen Facetten beackert.

Mehr oder weniger ständig auf Tour zieht der „handsome fellow“ mit seiner Gitarre durchs Land, dazu als Spezialzutaten ein ungemein abgezocktes Gitarrenspiel und leidenschaftlicher Gesang, der von ganz tief drinnen kommt. Dass Baby Kreuzberg „(…) nebenbei Gitarre spielt wie ein Gott, tritt neben diesem Organ fast in den Hintergrund.“ rocktimes.de

Baby Kreuzberg präsentiert messerscharfe Songs zum Abtanzen, Abhängen und Abstürzen. Man hört: Hinter diesen ausgefeilten Kompositionen steckt ein geborener Songwriter, ein Großstadtcowboy mit Gitarre, der über das schreibt, was er sieht.

Beginn 20 Uhr
Eintritt frei.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Aktuelle Baustellen und Verkehrsbehinderungen

Veranstaltungen

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020