Veranstaltungen

Mittwoch, 27. Oktober 2021 · Nebel  Nebel bei 9 ℃ · „Kästner am Abend“ in der Stadtbücherei St. Ingbert Papierladung eines Müllwagens fängt Feuer – Größerer Schaden verhindert Neuwahlen beim Sportbund St. Ingbert e. V.

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

„Bluesy Singer Songwriter“ Fernant Zeste

Wann:
25. September 2021 um 20:00
2021-09-25T20:00:00+02:00
2021-09-25T20:15:00+02:00
Wo:
Mandy's Lounge
Kirrberger Str. 7
66424 Homburg
Deutschland

Mandy’s Lounge in der Kirrberger Str. 7 präsentiert am Samstag, den 25.09.21 den belgischen Singer/Songwriter Fernant Zeste, der sich selbst gerne als „Bluesy Singer Songwriter“ bezeichnet und Blues, Country, Folk in Kompositionen verpackt,

die man gerne mehr als einmal hört.

Fernant Zeste ist spätestens seit seinem letztjährigen, viel beachteten Duo-Auftritt mit Bad Temper Joe längst kein Unbekannter mehr in der Homburger Vorstadt. Er prägt mit seiner elektrischen Gitarre einen stampfenden Rhythmus, um zugleich entspannte Fills und Riffs einfließen zu lassen.

Etwas Blues, etwas Country, ein bisschen Indie und eine Prise Folk – mehr als seine Gitarre und seine Stimme braucht der belgische ″Bluesy Singer Songwriter″ nicht. Inspiriert von den Mississippi Possum Boys, von Country und diversen Singer/Songwritern, liefert Zeste mit seiner kräftigen Stimme, begleitet von starkem Gitarrenspiel eine Fülle von Liedern über Beziehungs-Dramen unterschiedlichster Art. Er selbst bezeichnet seine Auftritte gerne als ″perfect broken hearts concert″. Die Zuhörer erwartet eine kräftige Stimme, begleitet von starkem Gitarrenspiel und eine Fülle von Liedern über Beziehungs-Dramen unterschiedlichster Art.

Beginn 20 Uhr, Eintritt frei

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Veranstaltungen

________________
zum Terminkalender

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021