Veranstaltungen

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

„Cocoon“- Hoffnung auf das ewige Leben

Wann:
12. Juli 2017@16:00
2017-07-12T16:00:00+02:00
2017-07-12T16:15:00+02:00
Kontakt:
W. Kraus

Im Seniorenkino der klimatisierten Kinowerkstatt läuft an diesem Mittwoch, 12. Juli 2017, um 16 Uhr „Cocoon“ (USA 1985).

Regie: Ron Howard mit Don Ameche, Jessica Tandy, Steve Guttenberg, Wilford Brimley,u.a. zu sehen, ein Spielfilm- Klassiker, den viele heutzutage leider gar nicht kennen.

Wer die Gelegenheit hat sollte sich diesen Film unbedingt anschauen.

Die drei alternden Herren Art (Don Ameche), Ben (Wilford Brimley) und Joe (Hume Cronyn) sind zwar schon etwas älter und sie leben in einem Seniorenheim, aber zum alten Eisen gehören sie ihrer Meinung nach eigentlich noch nicht. So rücken sie des öfteren nachts heimlich aus ihrem Altersheim aus und nehmen ein erfrischendes Bad in einem nahegelegenen Swimmingpool einer unbewohnten Villa. Das steht ohnehin leer. Sie werden aber von dem neuen Pächter der Villa, Walter (Brian Dennehy), erwischt. Aber auch das hält die drei rüstigen Rentner nur kurzzeitig davon ab, ihr gewohntes Bad zu nehmen: Doch plötzlich scheint etwas anders zu sein. Nachdem sie erneut im Pool waren, fühlen sie sich viel kräftiger und jünger als zuvor. Aus dem gewöhnlichen Badebecken scheint ein echter Jungbrunnen geworden zu sein, von dessen Wirkung sie aber bald wie von einer Droge abhängig werden. Außerdem finden sie im Pool seltsame Kokons, die vorher nicht da waren. Leider hat die übermäßige Gier der Rentner die lebenspendende Wirkung des Pools schnell erschöpft. Die Erklärung: Der Pool wurde von Aliens angelegt, um ihre seit dem Untergang von Atlantis auf dem Meeresgrund liegenden Artgenossen wieder zum Leben zu erwecken. Walter, der Anführer der Außerirdischen, bietet ihnen nun an, mit auf sein Raumschiff zu kommen und fortan ewiges Leben zu genießen. Sie sind hin und her gerissen, zwischen dieser Verlockung und den Menschen, die sie auf Erden lieben… „Cocoon“ lebt von den wunderbaren Charakteren. Allen voran Don Ameche, der für seine Darstellung einen Oscar erhalten hat.

 

PM: W. Kraus

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017