Veranstaltungen

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Die kaputte Elite

Wann:
2. November 2014@17:00
2014-11-02T17:00:00+01:00
2014-11-02T17:30:00+01:00
Wo:
Villa Lessing
Lessingstraße 10
66121 Saarbrücken
Deutschland
Kontakt:
Villa Lessing
0681/96708-0

Ein Schadensbericht aus unseren Chefetagen.  Öffentliche Veranstaltung der Villa Lessing mit Benedikt Herles, Autor und Unternehmensberater

Alle reden von der Krise der Finanzmärkte. Aber eigentlich erleben wir eine Krise der ökonomischen Eliten.“„Man kann und sollte nicht auf die BWL-Schnösel vertrauen. Die Powerpoint – Akrobaten blenden, und die Manager wollen geblendet werden.“ „Ich glaube, dass das ganze Dilemma an den Business-Schools beginnt. Sie liefern Wirtschaft und Gesellschaft einen Führungsnachwuchs, der für diese Aufgabe nicht taugt.“„Ich wurde ausgebildet in einem System, das einem fast schon religiösen Glauben an mathematische Rationalität und Analyse erlegen ist. Die kaputte Elite huldigt dem Dogma von Effizienz und Optimierung. Professoren und Unternehmen meinen, mit Excel-Tabellen das komplette wirtschaftliche Gefüge beherrschen zu können.“ Zur Generation Y: „In dieser Generation steckt viel Potential. Mit unserem Hinterfragen können wir viel bewegen.“
Benedikt Herles sieht schwarz: Von den Seminarräumen der BWL-Fakultäten bis in die Chefetagen – vieles läuft schief in unserer Wirtschaft. Das richtige System ist für Herles eine Marktwirtschaft mit Unternehmern, die wie die erfolgreichen deutschen Mittelständler mit innovativen Produkten neue Märkte erobern: Eine Welt kreativer Kapitalisten. Ein schönes Ideal von dem Herles aber während seiner Ausbildung und als Berufseinsteiger nicht viel mitbekommen hat. Stattdessen erlebt er Professoren, die nach ökonomischer Exaktheit streben wie Physiker beim Experiment und mit ihren mathema tischen Modellen an der Wirklichkeit vorbeilehren. Kommilitonen, die sich darin üben, Folien auswendig zu lernen, um Leistungsnachweise zu erhalten. Und junge Unternehmensberater, die in Nacht schichten als menschliche Taschenrechner Excel-Tabellen füllen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017