Veranstaltungen

Dienstag, 29. September 2020 · Sprühregen  Sprühregen bei 11 ℃ · BBZ und VHS: Nach Tests weitere Infektionen festgestellt Nachruf Elke Sonn Linke: Protest gegen erneute Verhinderung des Sicheren Hafens durch Ulli Meyer

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Wann:
2. April 2020 ganztägig
2020-04-02T00:00:00+02:00
2020-04-03T00:00:00+02:00
Wo:
Stadthalle
Am Markt
66386 St. Ingbert
Deutschland

Um 10 und um 16 Uhr: Theaterspaß für Kinder und Jugendliche.Kindertheater für Kids ab 6 Jahren, aufgeführt von der Musiktheater-AG des Leibniz-Gymnasiums unter der Leitung von Katharina Schmuck und Margitte Roth-Reiplinger

„Dieses Gemäuer macht mir Angst … Diese Kinder machen mir Angst“, so das frustrierte Fazit M. Mathieus am Ende eines ereignisreichen ersten Schultages im Jahr 1948.

An ein Jungeninternat mit scheinbar schwieriger Klientel versetzt, muss sich Mathieu nicht nur gegen den Rektor Rachin durchsetzen. Auch seine neuen Kollegen halten Prügel, Karzer und das Prinzip „Aktion-Reaktion“ für die einzigen wirksamen Erziehungsmethoden. Doch Mathieu, dem die Musik ganz besonders am Herzen liegt, gelingt etwas für sie Unfassbares. Mit viel Feingefühl baut er einen Chor auf und gewinnt so das Vertrauen der Jungen. Dieses gipfelt sogar in einem Konzert, aber der Racheakt eines ehemaligen Schülers lassen schließlich sowohl Mathieus, als auch Rachins Pläne buchstäblich in Rauch aufgehen. (Text von K. Schmuck)

Kartenvorverkauf:

Infotheke im Rathausfoyer Stadt St. Ingbert, Telefonnummer 06894/ 13 891

Eintrittspreise: Kinder und Jugendliche 5,00 €; Erwachsene 8,00 €; Gruppen ab 10 Personen: 4,00 €

Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 06894/ 13 518

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Aktuelle Baustellen und Verkehrsbehinderungen

Veranstaltungen

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020