Veranstaltungen

Donnerstag, 29. September 2022 · Nebel  Nebel bei 8 ℃ · Die Betriebsferien im Neuen Regina sind vorbei Film über den Bau der Zugspitzbahn erregt Aufsehen Nachhaltigkeitswoche in St. Ingbert

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

„Ein Sommer in der Provence“ im Original!

Wann:
31. Juli 2022 um 11:00
2022-07-31T11:00:00+02:00
2022-07-31T11:15:00+02:00
Wo:
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert
Deutschland

Im Rahmen der Französischen Filmtage Saar / Journées du film français en Sarre wiederholt die Kinowerkstatt am Sonntag, den 31. Juli um 11 Uhr im Rahmen einer Sonntags-Matinée den Spielfilm „Ein Sommer in der Provence“ (Originaltitel: „Avis de mistral“)

mit Jean Reno in der Hauptrolle des bärbeißigen Großvaters. Der stimmungsvolle Film mit viel Musik ist wie eine Urlaubsreise und zeigt die Eigenheiten und Besonderheiten der südfranzösischen Provinz. Diesmal ist „Ein Sommer in der Provence“ in der Orignalfassung mit deutschen Untertiteln zu sehen!

„Die dramatische Komödie von Rose Bosch beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Enkeln und Großeltern sowie mit einem Konflikt der Generationen. Wie entwickelt sich eine derartige Verbindung durch die Abwesenheit der Eltern? Werden die Großeltern zu einer Art Ersatz? Man mag es fast annehmen bei Betrachtung der sich entwickelnden Familiendynamik – wenn zum Beispiel Paul (unerwünschterweise) versucht, seine Enkelin vor den Avancen eines jungen Mannes zu beschützen. Dieses Beziehungsgeflecht, die Provence und die Menschen dort spielen die Hauptrolle(n) in der Familienkomödie.“ (Lisa Hedler, kino-zeit.de)

„Mit Blick für Details denkt sie sich hinein in die beiden zwangsurlaubenden Jugendlichen Léa (Chloé Jouannet) und Adrien (Hugo Dessioux). Schönheiten der südfranzösischen Landschaft, die der Film in verschwenderischer Fülle präsentiert, lassen die beiden kalt, aber das schwächelnde Handynetz grenzt für sie an einen Super-GAU.

Weil Rose Bosch die vermeintlichen Nöte der Generation Smartphone ernst nimmt, gelingt ihr eine echte Pointe. Adrien meldet den einzelgängerischen Großvater heimlich bei einem sozialen Netzwerk an. Ein digitaler Streich mit unerwarteten Folgen….“(Manfred Riepe,epdFilm)

Land: Frankreich | Jahr: 2014 | ca. 104 Minuten | FSK: ab 6 Jahre

Regie: Rose Bosch, Drehbuch: Rose Bosch, Produktion: Ilan Goldman, Musik: Elise Luguern, Kamera: Stéphane Le Parc, Schnitt: Samuel Danési. Mit Jean Reno: Paul, Anna Galiena: Irène, Chloé Jouannet: Léa, Hugo Dessioux: Adrien

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Druckerei Demetz

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Wetter in St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022