Veranstaltungen

Donnerstag, 29. September 2022 · Nebel  Nebel bei 8 ℃ · Die Betriebsferien im Neuen Regina sind vorbei Film über den Bau der Zugspitzbahn erregt Aufsehen Nachhaltigkeitswoche in St. Ingbert

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Erlebnispädagogisches Kanufahren mit Gewässerökologie

Wann:
23. September 2022 ganztägig
2022-09-23T00:00:00+02:00
2022-09-24T00:00:00+02:00

Hallo Blies – wie läuft´s? Das Leben am und im Wasser kennenlernen. Erlebnispädagogische Kanutour für Einsteiger auf dem Jägersburger Brückweiher sowie ganztägige Kanutour auf der Blies zur Gewässerökologie

Bildung für nachhaltige Entwicklung auf dem Jägersburger Brückweiher und der Blies. Das können die Gäste an mehreren Terminen auf dem Jägersburger Brückweiher und auf einem größeren Teilabschnitt der Blies von Reinheim bis Blies-Schweyen erleben! Hier erfahren die Paddler*innen die Natur des Ökosystems Auwald aus einer anderen Sicht. Voraussetzung ist, dass man das Alter von 12 Jahren erreicht hat und im Sinne des DLRG-Bronzeschwimmabzeichens schwimmen kann.

Neugierig auf wimmelndes Leben an und in der Blies? Dabei Wasserproben entnehmen und diese am Ende der Tour selbst untersuchen? Währenddessen noch gemütlich mit dem Strom der Blies dahingleiten? All das ist bei der geführten Kanutour mit zwei ausgebildeten Pädagogen und waschechten Naturliebhabern möglich. Die Saarpfalz-Touristik bietet dieses naturverträgliche Paddelangebot im Sommer an mehreren Terminen an.

Neben dem Einsteigerkurs auf dem Jägersburger Brückweiher an einem Freitagabend, erhalten die Teilnehmer*innen am zweiten Tag auf der Blies zahlreiche Einblicke in die Gewässerökologie. Sie erfahren dabei Wichtiges über schützenswerte Biotope und die darin lebende Artenvielfalt. Durch biologische und chemische Gewässergütebestimmungen erkennen die Paddler*innen, wie es sich um den aktuellen Zustand des Gewässers verhält, lernen Auswirkungen von Umweltverschmutzung sowie Maßnahmen zur Vermeidung von Umweltschäden kennen.

Nicht umsonst ist das Biosphärenreservat Bliesgau mit der Blies als Namensgeber ein Lernort für nachhaltige Entwicklung! Wer sich für die Natur, die Umwelt und für die Zusammenhänge zwischen regionalem Handeln und weltweiten Auswirkungen interessiert und sich Gedanken über seinen eigenen Lebensstil macht, kommt hier besonders auf seine Kosten.

Die Kanutouren werden durch die beiden Pädagogen Ralf Döllgast und Eilert von Busch in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung des Jugendsports Saar, Abteilung Kanu in Völklingen begleitet. Die Paddler*innen erhalten von ihnen eine Kanuausrüstung in Form eines Zweier-Canadiers mit Schwimmweste und wasserdichter Gepäcktonne. Alle Teilnehmer*innen müssen im Sinne des DLRG Bronzeschwimmabzeichens schwimmen können.

Der Transfer zwischen den Stationen am ganztägigen Kurs an einem Samstag erfolgt in Eigenregie, wobei Fahrgemeinschaften zugunsten des ökologischen Fußabdrucks erwünscht sind. Paddler, die mit dem Bus anreisen möchten, können mit dem Biosphärenbus 501 von Homburg oder Kleinblittersdorf aus bis nach Reinheim zur Halstestelle „Kulturpark“ fahren.

Der Einsteigerkurs auf dem Brückweiher in Jägersburg startet jeweils am Freitag, dem 26. August sowie dem 9. und 23. September um 17 Uhr in der Nähe des Fun-Forest-Kletterparks und dauert ca. 3 Stunden.

Der Gewässerökologiekurs startet jeweils am Samstag, dem 27. August sowie 10. und 24. September um 10 Uhr am Parkplatz in Reinheim an der Bliesbrücke und dauert ca. sechs Stunden.

Die Kosten für den Einsteigerkurs inkl. aller Materialien und Boote belaufen sich auf 43 Euro pro Person und beim Gewässerökologiekurs auf 73 Euro pro Person.

Außerdem gelten alle momentan gültigen Corona-Hygiene-Vorschriften, die die Teilnehmer bei der Anmeldung erfahren.

Weitere Informationen und Anmeldung bei:
Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel.: (0 68 41) 1 04 – 71 74, Fax: 1 04 – 71 75, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Druckerei Demetz

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Wetter in St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022