Veranstaltungen

Montag, 24. September 2018 · sonnig  sonnig bei 8 ℃ · Das schönste Mädchen der Welt5. Ausstellung der Kunstgruppe RohrbachKerb in Rohrbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Europäische Tage des Kulturerbes im Parc Explor Wendel

Wann:
15. September 2018 um 10:00
2018-09-15T10:00:00+02:00
2018-09-15T10:15:00+02:00
Preis:
Kostenlos
Kontakt:

Am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. September 2018 findet die 35. Ausgabe der „Europäischen Tage des Kulturerbes“ statt.

Europäische Tage des Kulturerbes 2018

An diesem Wochenende können das Musée Les Mineurs Wendel sowie das Schaubergwerk La Mine Wendel in Petite-Rosselle kostenlos besucht werden. Ebenfalls zu sehen ist die neu eröffnete Ausstellung „1918: Frankreich ist wieder da!“, die den Wiederanschluss Elsass-Lothringens an Frankreich nach dem Ende des Ersten Weltkriegs thematisiert.

Kostenlose Besuche von Museum und Schaubergwerk

Das Musée Les Mineurs Wendel stellt anschaulich die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen dar. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Lohnhalle, der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube.

Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe von Maschinen. Die verschiedenen Abbautechniken, die bis zur Schließung des letzten französischen Kohlebergwerks 2004 üblich waren, werden detailliert erklärt und es sind monumentale Maschinen zu sehen.

Der Besuch des Museums und des Schaubergwerks ist an diesem Wochenende frei, Museumsführer und Mediatoren stehen den Besuchern ab 10 Uhr an mehreren Stellen des Parcours zur Verfügung für Erklärungen in deutscher und französischer Sprache.

Sonderausstellung „1918: Frankreich ist wieder da!“

Ab Mitte November 1918 besetzt die französische Armee nach 51 Monaten Krieg Elsass-Lothringen, um seine Reintegration in das nationale Territorium vorzubereiten.

Das Land, das die französische Verwaltung wieder unter ihre Kontrolle bringt, ist erschöpft durch die materiellen Entbehrungen und erschüttert durch die Nachbeben der deutschen Revolution.

Die Freude wird eher durch die Rückkehr des Friedens als durch die Ankunft der französischen Armee ausgelöst, aber sie ist echt in den ersten Wochen, die auf den Waffenstillstand vom 11. November folgen. Dann aber beginnt sich mit dem massiven Aufbruch eines Teils der in Lothringen angesiedelten deutschen Bevölkerung, der Durchsetzung neuer Sprach- und Verwaltungsnormen sowie der Unsicherheit der industriellen Kreise in Bezug auf die Absatzmöglichkeiten der mosellanischen Produktion ein Unbehagen auszubreiten.

Diesen Beginn der Geschichte des zurückgegliederten Lothringens möchte diese Ausstellung erzählen.

Praktische Informationen

Parc Explor Wendel
F-57540 Petite-Rosselle
Tel : 0033 3 87 87 08 54 | contact@musee-les-mineurs.fr

Freier Eintritt ins Schaubergwerk La Mine, ins Musée Les Mineurs Wendel und in die Ausstellung „1918: Frankreich ist wieder da!“ am 15. und 16. September.

Letzter Einlass in La Mine: 16 Uhr, ins Musée Les Mineurs: 17 Uhr.Die Cafeteria des Museums bietet kleine Speisen und Getränke an.

 

PM: A. Brück, abc context

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018