Veranstaltungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 11 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Ein Event der Extraklasse – La Magie de la Danse

Wann:
14. Mai 2016@20:00
2016-05-14T20:00:00+02:00
2016-05-14T20:30:00+02:00
Wo:
Grand-Théâtre
Boulevard Robert Schuman
Luxembourg
Luxemburg
Kontakt:
Kultopolis GmbH

Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Frühjahr, mit stehenden Ovationen für die Prima Ballerina Assoluta Svetlana Zakharova, kommt es am 14. und 15. Mai 2016 im Grand-Théâtre Luxembourg zu einer Neuauflage der “Gala des Etoiles”.

Neben Primaballerina Lucia Laccara mit Partner Marlon Dino vum Bayerischen Staatsballett in München, konnten erneut einige der größten Ballerinen unserer Zeit sowie weltweit gefeierte Starsolisten renommierter Compagnien aus ganz Europa zur vierten Auflage der Internationalen Ballettgala gewonnen werden.

Lucia Lacarra zählt zur Crème de la Crème der international führenden Ballerinen. Als umworbener Gaststar ist sie seit Jahren regelmässig in allen Metropolen zwischen London, Moskau, Paris, New York und Tokio zu sehen. Neben vielen anderen Ehrungen wurde ihr im Jahre 2011, anlässlich der World Ballet Stars Gala in St Petersburg, von einer internationalen Tanzjury der Titel “Tänzerin des Jahrzehnts” verliehen.

Weltweit haben sich Iana Salenko und Dinu Tamazlacaru vom Staatsballett Berlin in die Herzen der Zuschauer getanzt. Man darf sich glücklich schätzen dass beide der Gala des Etoiles in Luxemburg von Anfang an so treu verbunden sind.
Mit Anna Tikhomirova und Artem Ovcharenko sind zwei aufgehende Sterne des Bolshoi Balletts in Moskau, die nicht nur auf der Bühne ein Paar sind, vertreten. In der brandaktuellen BBC-Dokumentation ‘Dance to Freedom’ verkörpert Bolshoi Star Artem Ovcharenko den legendären Startänzer Rudolf Nurejev. Aber das ist noch nicht alles!

Mit Alice Renavand und Benjamin Pech sind auch die Stars der Opéra de Paris vertreten: vom Wiener Staatsballett treten die international erfolgreichen ersten Solotänzerinnen Liudmila Konovalova und Ketevan Papava gemeinsam mit Solotänzer Eno Peci auf. Matthew Golding, der “Brad Pitt des Balletts” des Royal Ballet London, die Ballett-Zwillinge Jiri Bubenicek der Semperoper Dresden und Otto Bubenicek vom Hamburg Ballett sowie Filipa de Castro und Carlos Pinillos, die Auszüge aus dem Repertoire des portugiesischen Nationalballetts in Lissabon präsentieren, werden ihr Publikum verzaubern.

Igor Zapravdin, Komponist, Dirigent und Pianist an der Wiener Staatsoper und Künstlerischer Leiter der Gala des Etoiles, stellte ein Programm fulminanter Highlights des klassischen und modernen Balletts zusammen.

Zur Aufführung gelangen Ausschnitte choreographischer Raritäten, sowie neoklassische und moderne Choreographien von unter anderem Angelin Preljocaj, Mauro Bigonzetti, Marius Petipa, Jules Perrot, Alexander Gorsky, Ben Stevenson, Radu Poklitaru, eingerahmt von Solodarbietungen Igor Zapravdins.

Mit dabei sind aber auch die beiden international bekannten luxemburgischen Tänzerinnen Sylvia Camarda und Annick Schadeck, sowie der Virtuose am Cello André Mergenthaler, die ebenfalls Kostproben ihrer Kunst bieten und gemeinsam mit den internationalen Gästen ein Tanzspektakel der Extraklasse garantieren.
Des Weiteren ist es dem Veranstalter gelungen Bella Rachinskaya, Dozentin an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper, für einen Wochenendkurs zu verpflichten. An diesem dreitägigen Workshop für klassisches Ballett nach der Vaganova Methode dürfen Ballettschüler ab dem achten Lebensjahr teilnehmen.

Karten für dieses kulturelle Highlight der Extraklasse gibt es im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.luxembourgticket.lu.
Ticket-Hotline: 00352 4708951
Veranstalter: DanceXperience asbl
Info: Georges Rischette Tél.: 00352 621290959

 

PM: Nadine Gruber

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017