Veranstaltungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Fahrradspendenmarathon macht Station

Wann:
25. April 2016@15:00
2016-04-25T15:00:00+02:00
2016-04-25T15:30:00+02:00
Wo:
Millenium
Blieskasteler Str. 1
66386 St. Ingbert
Deutschland
Kontakt:
Andy Luxx

DJ Andy Luxx ist auf den internationalen Mallorca-Partys ein Garant für Stimmung und gute Laune. Er regiert nicht nur seit Jahrzehnten die Turntables in Deutschland, Österreich und der Schweiz,  der Party-DJ und Familienvater setzt dieses Jahr ein klares Zeichen: Er geht neue Wege für die Hilfe missbrauchter Kinder.

Doch eigentlich geht Luxx diese neuen Wege nicht, er fährt sie! Andy Luxx, der auch als Rennradfuchs bekannt ist, fährt mit dem Rennrad ab 23. April von Dormagen bis nach Mallorca – und das für einen guten Zweck: „Neue Wege“ die von Andy Luxx initiierte und vom DFV getragenen Kampagne zum Schutz und zur Prävention vor Missbrauch von Kindern. Damit soll: Der sexuelle Missbrauch von Kindern thematisiert werden. Bessere Hilfe zum Schutz missbrauchter Kinder ermöglich werden. Eine Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit durch Erstellung und regelmäßiger Pflege einer Homepage als zentrale Anlaufstelle mit allen wichtigen Infos: wie z.B. Gesetzestexte, Kliniken, Therapeuten, Schutzstellen & Organisationen, Selbsthilfegruppen, Beantwortung der häufigsten Fragen erreicht werden. Flyer mit allen wichtigen Infos & Telefonnummern deutschlandweit für öffentlichen Stellen erstellt werden. Die Präventionsarbeit zur Vorbeugung durch Unterstützung der entsprechenden Organisationen verbessert werden. Schirmherr dieses Spendenmarathons ist der Sänger Jürgen Drews.
Oliver Heib und Wolfgang Blatt veranstalten den Empfang für Andy Luxx in St. Ingbert. Er wird am Montag, 25. April 2016, gegen 15 Uhr am Millenium in St. Ingbert erwartet.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017