Veranstaltungen

Freitag, 20. Juli 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 21 ℃ · Sommerpause – Schöne FerienSommerkonzert im Alten SteinbruchSommerpause – Schöne Ferien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Filmförderung und Best-Practice Beispiele aus dem Saarland

Die Landesmedienanstalt Saarland und die Saarland Medien GmbH laden im ersten Halbjahr 2018 zu zwei Veranstaltungen ein, die Film- und Kulturschaffende über Finanzierungsmöglichkeiten informieren und Beispiele aus der saarländischen Filmszene vorstellen.

Die Veranstaltung Einführung in die saarländische Filmförderung stellt am 15. März 2018 (Donnerstag) von 17 bis 19 Uhr die saarländischen Filmförderprinzipien vor und setzt sie in Bezug zum bundesweiten Fördersystem. Die Teilnehmenden lernen die Voraussetzungen für eine Förderung im Saarland kennen und erhalten Tipps für die entsprechende Vor- und Nachbereitung.

Die Filmwelt im Saarland ist überschaubar, dennoch schaffen es saarländische Filmemacher, sich zu profilieren und erfolgreich Projekte umzusetzen. Bei der Veranstaltung Best Practice-Lösungen aus der saarländischen Filmlandschaft stellen Filmschaffende am 22. März 2018 (Donnerstag) von 17 bis 19 Uhr ausgewählte Filmbeispiele vor und erläutern, wie man von der Saar aus ein Teil der deutschen Filmszene werden kann und beantworten Fragen zu Netzwerken, Filmförderung, Crowdfunding, etc.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und richten sich an Filmschaffende sowie an alle, die einen Film produzieren und sich über Fördermöglichkeiten informieren wollen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsort: Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in Saarbrücken-Burbach. Weitere Informationen und Anmeldung telefonisch unter 0681/38988-12 oder online unter www.mkz.LMSaar.de.

 

PM: T. Syrowatka

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018