Veranstaltungen

Dienstag, 22. August 2017 · klar  klar bei 14 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Filmtag: Mit Licht schreiben – Hugo Niebeling

Wann:
7. November 2015@11:00
2015-11-07T11:00:00+01:00
2015-11-07T11:30:00+01:00
Kontakt:
Wolfgang Kraus

Die KEB Saarpfalz und die Kinowerkstatt laden am Samstag, 7. November, zu dem Filmtag: „Heute habe ich Musik gesehen“ in die Kinowerkstatt ein.

Gezeigt wird eine Auswahl von Musikfilmen des bedeutendsten und innovativsten Industrie- und Musikfilmers der Gegenwart: Hugo Niebeling. Legendär ist seine Zusammenarbeit mit Herbert von Karajan und den Berliner Philharmonikern in den 1960er Jahren, von denen die Verfilmung von Beethovens 6. Symphonie „Pastorale“ gezeigt wird. „Eine nie wieder erreichte Vervollkommnung der Umsetzung von Musik ins Bild“ schrieb Roger Willemsen dazu. Dass die Zusammenarbeit mit Karajan nicht unproblematisch war, zeigt sich beim Film zu Beethovens 3. Symphonie, der „Eroica“. Außerdem zu sehen ist Niebelings Aufsehen erregende Inszenierung von J.S. Bachs „Johannespassion“ 1990 im Kaiserdom zu Speyer. Hugo Niebeling erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise! Zuletzt wurde er 2015 beim „Hollywood Reel Independent Film Festival“ mit dem „Award of Excellence für künstlerische Innovation“ ausgezeichent.

„Heute habe ich Musik gesehen“

Beim Filmtag ist Regisseur Hugo Niebeling selbst anwesend. Im Gespräch mit Wolfgang Kraus (Kinowerkstatt) und dem Musiker Christian Brembeck wird ausgelotet, wie Musik sichtbar werden kann. Um 11 Uhr beginnt die Filmvorführung: „Johannespassion“ mit Einführung und Gespräch; anschließend ist bis ca. 13.15 Uhr Pause. Von 14 bis 16.30 Uhr werden die Filme „Pastorale“ & „Eroica“ mit Einführung und Gespräch vorgeführt.

Kartenreservierung: Kinowerkstatt, Tel. (06894) 36821 oder KEB, Tel. (06894) 9630516, E-Mail kebsaarpfalz@aol.com.

Hugo Niebeling gilt als einer der bedeutendsten und innovativsten Industrie- und Musikfilmer der Gegenwart. Seine Inszenierung der Bach’schen Johannespassion im Speyerer Dom ist eines seiner Hauptwerke. 2015 wurde er beim „Hollywood Reel Independent Film Festival“ mit dem „Award of Excellence für künstlerische Innovation“ ausgezeichnet. Eine Auswahl seiner Musikfilme wird gezeigt; der Regisseur ist selbst anwesend. Im Gespräch mit Wolfgang Kraus und dem Musiker Christian Brembeck wird ausgelotet, wie Musik sichtbar werden kann.

Mehr auf http://www.kinowerkstatt.de

 

PM: W. Kraus, Kinowerkstatt

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017