Veranstaltungen

Samstag, 18. September 2021 · sonnig  sonnig bei 13 ℃ · Europäische Mobilitätswoche: Veranstaltungsübersicht Maskenpflicht und Hygienemaßnahmen bei der Bundestagswahl Europäische Mobilitätswoche: Veranstaltungsübersicht

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Fögel und Valter – alles nur schön bunt, oder was?

Wann:
6. September 2021 – 15. Oktober 2021 ganztägig
2021-09-06T00:00:00+02:00
2021-10-16T00:00:00+02:00
Wo:
Rathausgalerie
Am Markt 12
66386 St. Ingbert
Deutschland

Unter dem Titel „Fögel und Valter“ – Alles nur schön bunt, oder was? ist ab Montag, 6. September, bis Freitag, 15. Oktober, in der Rathausgalerie St. Ingbert eine Fotoausstellung der in Homburg lebenden Journalistin Rosemarie Kappler zu sehen.

Ob Blaumeise oder Grünspecht, Rotmilan oder Braunkehlchen, Gelbspötter oder Schwarzstorch, die Vogelwelt ist bunt. Noch. Denn der Rückgang der Vogelpopulationen ist gewaltig. Auch im Saarland. Einer der Hauptgründe ist das Einbrechen des Nahrungshaushaltes für viele Vögel. Damit sind wir beim Thema Insektensterben. Insekten – und damit auch die unzähligen Falter – sind wichtig für die Pflanzenbestäubung und sie sind gleichzeitig wichtige Nahrungsquelle für die Vogelwelt, die (siehe oben) nachweislich bunt ist.
Die meisten der atemberaubenden Aufnahmen sind in der hiesigen Region entstanden: in der Biosphäre Bliesgau, am Höcherberg und in der Westpfalz. Vor unserer Haustür also. Bewusst wurde der Titel „Fögel und Valter“ gewählt, weil sich viele Menschen kaum Gedanken um „Vögel und Falter“ machen.
Der Besuch der Ausstellung ist nur nach telefonischer Anmeldung unter der Tel, 06894/13 – 352 möglich. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Veranstaltungen

________________
zum Terminkalender

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021