Veranstaltungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 12 ℃ · Gesunde Ernährung in jedem AlterNeuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht um

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Fotoausstellung „Das Stadtbild Alt-Saarbrückens“

Wann:
22. September 2016@18:00
2016-09-22T18:00:00+02:00
2016-09-22T18:30:00+02:00
Kontakt:
Architektenkammer des Saarlandes
0681/95441-0

Am 22. September um 18 Uhr lädt die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) zur Vernissage der Fotoausstellung „urban inventory – Das Stadtbild Alt-Saarbrückens“ von Robby Lorenz ein.

Alt-Saarbrücken ist der Ursprung Saarbrückens. Ein Großteil des Stadtviertels ist dem heutigen Zentrum sehr nah, nur durch die Saar getrennt. Dennoch werden lediglich die Bereiche um das Schloss und die Ludwigskirche als Bestandteile der City wahrgenommen.

Die Fotoserie zeigt die Bausubstanz zwischen Stadtautobahn und Gersweiler Straße, zwischen Schloss und ehemaligem Milchhof. Sie möchte zu einer städtebaulichen Bestandsaufnahme beitragen. Die Bilder dokumentieren, wie Einwohner und Pendler die urbanen Räume hinter den Bauwerken nutzen. Was erzählen die sichtbaren Spuren an Gebäuden und Pflanzen von den Eigenheiten der Menschen, ohne dass diese auf den Bildern zu sehen sind?

Robby Lorenz wurde 1961 geboren und ist in Brandenburg aufgewachsen. Er hat Journalistik mit dem Schwerpunkt Bildjournalismus studiert und kam 2004 – nach einer Festanstellung bei der „Welt“ – als Art Director zur Saarbrücker Zeitung. Mehrfach wurden seine Fotos in Ausstellungen gezeigt.

Begrüßen und in die Ausstellung einführen werden Alexander Schwehm, Präsident der Architektenkammer, Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, Dr. Ilka Desgranges von der Saarbrücker Zeitung und Robby Lorenz.

Veranstaltungsort ist die Akademie im Haus der Architekten am Neumarkt 11 in Saarbrücken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

PM: AK Saarland

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017