Veranstaltungen

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Freihandelsabkommen TTIP – Gefahr für Beschäftigte, Kommunen und Verbraucher

Wann:
25. November 2014@18:00
2014-11-25T18:00:00+01:00
2014-11-25T18:30:00+01:00
Wo:
Lehrsaal des Feuerwehrhauses
Kohlenstraße 79
66386 Sankt Ingbert
Deutschland

Der DGB Ortsverband St. Ingbert und die IG Metall Verwaltungsstelle Saarbrücken laden zu einer öffentlichen Veranstaltung ein zum Thema: „Freihandelsabkommen TTIP- Gefahr für Beschäftigte, Kommunen und Verbraucher“.

Am Dienstag, 25. November 2014 im Lehrsaal des Feuerwehrhauses St. Ingbert, Kohlenstraße 79, Beginn 18.00 Uhr.

TTIP– Diese Abkürzung steht für das Freihandelsabkommen, das die Europäische Union derzeit mit den USA verhandelt. Kritiker beklagen, dass Die Verhandlungen völlig intransparent sind und es an Kontrolle durch Parlamente und Zivilgesellschaft mangelt.

  • Bringt das Freihandelsabkommen TTIP wirklich mehr Arbeitsplätze?
  • Was bedeutet es für die Qualität der Arbeitsplätze und die Rechte der Beschäftigten?
  • Wie sind die Auswirkungen auf die Kommunen und die öffentliche Daseinsfürsorge?
  • Wie betroffen sind die Verbraucher und warum wird versucht alles geheim zu verhandeln?
  • Ist TTIP noch zu verhindern?
  • Über diese und andere Fragen sprechen und diskutieren:
  • die Diplom Volkswirtin Carina Webel, Abteilung Wirtschaftspolitik bei der Arbeitskammer des Saarlandes.
  • Thorsten Dellmann, Gewerkschaftssekretär, IG Metall Saarbrücken
  • Eröffnung, Rainer Tobae, DGB Ortsverbandsvorsitzender St. Ingbert.

 

PM: Rainer Tobae,
DGB Ortsverband St. Ingbert

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017