Veranstaltungen

Freitag, 15. Dezember 2017 · Sprühregen  Sprühregen bei 2 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Gärten mit Geschichte und Genuss – Eine geschmackvolle Wanderung

Wann:
24. Juni 2017@09:30
2017-06-24T09:30:00+02:00
2017-06-24T09:45:00+02:00
Wo:
Sportplatz in Blieskastel-Altheim
Hornbacher Str. 23
66440 Blieskastel
Deutschland
Preis:
40€
Kontakt:
Saarpfalz-Touristik
0 68 41/1 04 – 71 74

„Verborgene und versunkene Gärten“ zeigen den Teilnehmern am 24. Juni eine Zeit-Reise bei einer ca. 15 km langen Wanderung im Bliesgau.

Wanderung Gärten mit Geschichte in Altheim

Natur- und Landschaftsführerin Heike Welker begleitet die Wanderer zu den längst vergessenen „Gärten mit Geschichte“ rund um Altheim und Böckweiler.

Sie startet um 9.30 Uhr am Sportplatz in Blieskastel-Altheim und führt die Teilnehmenden in Richtung Böckweiler und durch den Kirchheimer Wald zum Kirchheimer Hof zu einer Verkostung von regionalen Produkten. Nach der leckeren Stärkung führt die Hofbesitzerin Frau Schreiner die Wanderer über den Hof und erläutert die Techniken und Erzeugnisse.

Weiter geht es per pedes vorbei an der „Dicken Eiche“ und über einen Teil des Jakobsweges zurück nach Böckweiler.

Wanderung Gärten mit Geschichte in Altheim

Zum Abschluss genießen die Wanderer den Anblick der privaten Ziergärten und verborgenen Nutzgärten in Altheim und lassen den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Alle Verkostungen und die Begleitung sind im Personenpreis von 40 Euro inbegriffen.

Anmeldeschluss ist der 20. Juni.

Weitere Informationen und Anmeldung bei:
Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4
66440 Blieskastel
Tel.: (0 68 41) 1 04 – 71 74, Fax: 1 04 – 71 75

E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de

 

PM: W. Henn

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017