Veranstaltungen

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Geführte Radtour zu Gärten mit Geschichte

Wann:
30. April 2016@10:00–17:00
2016-04-30T10:00:00+02:00
2016-04-30T17:00:00+02:00
Kontakt:
Saarpfalz-Touristik
06841/1047174

Eine geführte Radtour zu „Drei Gärten und sechs Weiher auf einen Streich!“ bietet der ADFC zusammen mit dem Saarpfalz-Kreis im Rahmen des Projektes „Gärten mit Geschichte“ am Samstag, 30. April 2016 an.

Startpunkt für die leichte bis mittelschwere und circa 55 km lange Radtour ist am St. Ingberter Bahnhof um 10 Uhr. Die Rückkunft ist für 17 Uhr geplant.

Unter fachkundiger Tourenleitung von Ursula Hubertus (ADFC St. Ingbert) steuert die Radgruppe als erstes Etappenziel den Elstersteinpark in St. Ingbert an. Vom Schafweiher aus wird Dr. Bernhard Becker (Kreisdenkmalpfleger) mit den Teilnehmern den Park mit seinen zum Teil exotischen Bäumen erkunden und Interessantes über die Wechselvolle Geschichte des Parks informieren.

Von hier führt die Tour vorbei am Industriedenkmal Alte Schmelz und dem Lottenhammer in Rentrisch durchs Scheidter Tal bis Schafbrücke. Durchs Grumbachtal radelt die Gruppe zurück über Sengscheid und St. Ingbert durchs Wiesental bei Hassel vorbei am Griesweiher zum nächsten Etappenziel: dem Würzbacher Weiher, der ehemaligen Sommerresidenz von Gräfin Marianne von der Leyen.

Von den damals kunstvoll gestalteten Parkanlagen sind heute noch einige schöne Bäume und mehrere beeindruckende Gebäude wie Roter Bau und Annahof übriggeblieben. Bernhard Becker wird auch hier mit seinem Insiderwissen die Dimension der ehemaligen Parkanlagen mit Badehaus, Grotte, Voliere und „Türkenzelt“ erläutern.

Anschließend führt die Tour über Lautzkirchen durch das Kirkeler Tal vorbei an der Kirkeler Burg weiter zum Glashütter Weiher und von hier über den Wombacher Weiher zur Gustav-Clauss-Anlage, der grünen Lunge von St. Ingbert. Hier erfahren die Radler was es mit der „Seufzerallee“ auf sich hat und wie der Park in den 1950er Jahren entstanden ist. Von hier ist es durch die Fußgängerzone nur noch ein „Katzensprung“ zum Ziel, dem St. Ingberter Bahnhof.

Eine Anmeldung zur Tour ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenfrei.

Unterwegs wird auch eine Mittagspause in einer Gaststätte sowie eine Kaffeepause eingelegt (Selbstzahler).

Weitere Informationen bei Ursula Hubertus, Tel. 06894/928875 oder der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel.: 06841/1047174, www.saarpfalz-touristik.de

 

PM: W. Henn, Saarpfalz-Touristik

Werbung

Weltladen St. Ingbert

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017