Veranstaltungen

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 8 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Heilung ist kein Geheimnis – Erlebnisabend mit Selbsterfahrung

Wann:
20. Januar 2016@19:30
2016-01-20T19:30:00+01:00
2016-01-20T20:00:00+01:00
Wo:
Kulturhaus
Annastraße 30
66386 St. Ingbert
Deutschland
Kontakt:
Biosphären-VHS St. Ingbert
06894/13-721, Fax: 06894/13-722

Am Mittwoch, 20. Januar, findet ab 19.30 Uhr im Kulturhaus der Vortrag “ Heilung ist kein Geheimnis – Erlebnisabend mit Selbsterfahrung “ unter der Leitung von Petra Eberle statt.

Erfahrene Wissenschaftler kommen immer mehr zu der Erkenntnis, dass es fern der Materie eine Ebene geben muss, welche großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit hat, so dass es inzwischen zahlreiche Bücher darüber gibt. In der Medizin der neuen Zeit etabliert sich immer mehr die so genannte Informationsfeldmedizin, deren Grundlage die Quantentheorie ist und Heilung über Balancierung von Frequenzen im Körper angeregt wird. In dem Vortrag werden die Grundlagen zur Quantentheorie vermittelt und es wird aufgezeigt, warum Quantenheilung funktioniert. In praktischen Beispielen werden die Teilnehmer erleben, wie man selbst zu jeder Zeit Zugriff zu dieser Ebene hat und damit maßgeblich das eigene Wohlbefinden beeinflussen kann. Themen des Abends: Was ist Schwingung? Wie kann mit Schwingung geheilt werden? Was kann jeder selbst zur eigenen Heilung beitragen?

Um Anmeldung bis Montag, 18.Januar, wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-721, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017