Veranstaltungen

Montag, 19. November 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei 0 ℃ · Sachbeschädigung an einer HolzfigurSirenenalarm in der Gesamtstadt und PKW-Brand auf A6Theater-Abo als Geschenketipp

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

In die Spur kommen

Wann:
3. August 2018 um 18:30
2018-08-03T18:30:00+02:00
2018-08-03T18:45:00+02:00
Kontakt:
1. FC Saarbrücken e. V.

Die Auftaktniederlage ist aufgearbeitet, jetzt ist Wiedergutmachung angesagt:

Der 1. FC Saarbrücken reist zum ersten Auswärtsspiel der Saison in der Regionalliga Südwest und trifft morgen um 18.30 Uhr im Möslestadion auf die U23 des SC Freiburg. Dort kassierte das Team von Trainer Dirk Lottner vor rund einem Jahr eine bittere 1:3-Niederlage, die dann aber einen Hallo-Wach-Effekt auslöste. „Vielleicht ist das ein ganz gutes Omen. Wir wissen, was auf uns zukommen kann, wenn man die jungen, gut ausgebildeten Spieler machen lässt. Das vergangene Wochenende hat uns zudem gezeigt, dass in dieser Liga nichts von alleine geht. Wir müssen ganz schnell in die Spur kommen“, sagte Lottner vor der Fahrt in den Breisgau. Der FCS-Trainer kündigte an, sein Team auf mehreren Positionen zu verändern. „Es geht nicht darum, alles auf den Kopf zu stellen. Gegen Frankfurt hätte ich sieben oder acht Mann rausholen können. Die Dinge haben nicht funktioniert, wie sie sollten. Es geht nun erst einmal darum, Stabilität reinzubekommen.“

Einer, auf den es in Freiburg ankommen wird, ist Abwehrspieler Steven Zellner, der selbstkritisch mit der Auftaktniederlage gegen den FSV Frankfurt umgeht: „Wir waren alle nicht gut, ich auch nicht. Das hat mich nach der ordentlichen Vorbereitung schon gewundert. Aber das Spiel ist abgehakt und mit einem Sieg können wir vieles wieder gutmachen“, sagte der Primstaler.

Während Zellner sicher in der Startformation stehen wird, ließ Trainer Lottner die weiteren Veränderungen offen. Fatih Köksal muss noch ein Spiel Sperre absitzen, Sebastian Jacob wird wohl erst Mitte des Monats wieder ins Training einsteigen. Die Langzeitverletzen Martin Dausch und Marlon Krause sind ohnehin bis auf weiteres kein Thema. „Wir haben derzeit 19 Feldspieler, von denen sechs keine Minute gespielt haben, also auch an der Niederlage nicht beteiligt waren. Da gibt es viele Möglichkeiten“, sagte Lottner.

Bergmann an der Pfeife
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Manuel Bergmann. Ihm assistieren an den Linien Maurice Kern und Marc List.

Fanradio ab 18.10 Uhr „ON AIR“
Alle Fans, die nicht vor Ort sind, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen. Ab 18.10 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App auch ein Live-Ticker angeboten. Die App ist für Android- und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Neuerdings kann man das FCS-Fanradio auch über YouTube empfangen.

 

PM: Presse FCS

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018