Veranstaltungen

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Ist unser Wohlfahrtsstaat zukunftstauglich?

Wann:
28. Januar 2016@19:00
2016-01-28T19:00:00+01:00
2016-01-28T19:30:00+01:00
Wo:
Villa Lessing
Lessingstraße 10
66121 Saarbrücken
Deutschland
Kontakt:

Am Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 19.00 Uhr lädt die Villa Lessing e.V. zu einer öffentlichen Veranstaltung ins Stiftungshaus ein:

„Ist unser Wohlfahrtsstaat zukunftstauglich?“ Wie der Wohlfahrtsstaat anfing… und wie er enden wird!

Der Wohlfahrtsstaat ist Freund und Feind zugleich. Für die einen ist er unverzichtbare Errungenschaft einer sozialen Gesellschaft. Für die anderen bedeutet er ein Korsett, das die individuelle Freiheit beschneidet. Gerd Habermann wird in der Auseinandersetzung mit den Ideen dieses gesellschaftlichen Gebildes ausführen, was sich wirklich hinter diesem Konstrukt verbirgt, warum die Bezeichnung Wohlfahrtsstaat ein Euphemismus ist und wie es um seine Zukunftsaussichten bestellt ist.

Die Illusion, dass Teile der Bevölkerung beliebig lange auf Kosten aller anderen leben können, lässt sich nicht aufrechterhalten, denn der Wohlfahrtsstaat zerstört die ökonomische, moralische und biologische Substanz, von der er lebt. Habermann legt die Zwangsstrukturen offen, die mit dem Bedürfnis nach individueller Entscheidungsfreiheit der Bürger kollidieren. Habermann wird in einem großen historischen Bogen, die Blaupause des Wohlfahrtsstaates, den “Polizeystaat“ des 18. Jahrhunderts, dessen zwischenzeitlichen Niedergang und neuerlichen Siegeszug im 20. Jahrhundert, beschreiben. Außerdem wird er einen Blick in die Zukunft des Wohlfahrtsstaates unter Berücksichtigung der veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen werfen.

Öffentliche Veranstaltung mit:
Prof. Dr. Gerd Habermann, (Honorar)-Professor an der Universität Potsdam, Vorsitzender der Friedrich-August von Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft Donnerstag, den 28. Januar 2016, 19.00 Uhr

Das detaillierte Programm mit Anmeldeformular finden Sie unter www.villa-lessing.de

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per Mail (veranstaltungen@villa-lessing.de), per Fax (0681-96708-25) oder telefonisch (0681-96708-30) gebeten.

Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Teilnahme offen und ist kostenfrei. Im Anschluss an die Veranstaltung wird zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

 

PM: Anke Haupenthal

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017