Veranstaltungen

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Jahresendausstellung in der Galerie m beck

Wann:
10. Dezember 2016@15:00–10. Januar 2017@20:00
2016-12-10T15:00:00+01:00
2017-01-10T20:00:00+01:00
Wo:
galerie m beck | ng 4
Am Schwedenhof 4
66424 Homburg
Deutschland
Kontakt:
galerie m beck | ng 4
06848/7011910

Ab dem 9.12.16 werden 10 Künstler/innen die Wände und Räume der Galerie m beck bespielen.

Die Jahresendausstellung, die bis zum 10.1.17 zu sehen sein wird, bestreiten im Haupthaus unter dem Titel „Aus Holz vom Holz im Holz“ Karin Waldmann, Dripping Paintings von Dorothee Wendel unter der Überschrift „As Experience“, „Organic Networks“ von Katharina Lehmann, Malerei „Face and Figure“ von Chantal Hediger, „Brut“ Malerei von Bernd Zeißler und Willi Hess mit neuen Arbeiten der Malerei. Desweiteren werden digitale Fotografien von Peter Boehler zum Thema „träume finden uns“ gezeigt.

Die Sparte NG4 wird Malerei „zeit, spuren, natur / auch zum siebzigsten“ von Kathleen Kilchenmann, Malerei, Keramik und Bronze unter dem Gemeinschaftstitel „Archäologische Visite“ von Barabara Knuth und Marie Anne Kropfs Malerei präsentieren.

Zur Vernissage am 9.12.16, ab 18 Uhr und zur Besichtigung der Ausstellung sind alle Interessenten nach Homburg-Schwarzenacker, Schwedenhof, eingeladen. Die Arbeiten sind immer dienstags bis freitags von 15 bis 20 Uhr und donnerstags mit open end sowie jederzeit nach persönlicher Vereinbarung zu besichtigen.

Kontakt und Informationen: galerie m beck, Am Schwedenhof 4, Am Römermuseum, 66424 Homburg-Schwarzenacker, fineart@comebeck.com, Telefon 06848-7011910, www.comebeck.com

 

PM: S. Groll, Agentur MIA

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017