Veranstaltungen

Sonntag, 31. Mai 2020 · sonnig  sonnig bei 12 ℃ · St. Ingbert wird für alle fühlbar und begreifbar. Vollsperrungen im gesamten Stadtgebiet “St. Ingbert hilft”: Neue Annahmestelle für Lebensmittelspenden

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Jochen Prang – der Stand up Comedian ist zurück

Wann:
6. Februar 2020 um 19:00
2020-02-06T19:00:00+01:00
2020-02-06T19:15:00+01:00

Stand-up Comedy erlebt gerade einen Boom in Deutschland. Überall gibt es Shows und Tausende Comedians bringen das Land zum Lachen! Endlich hat auch Würzbach wieder seine eigene Stand-up Comedy Show!

Am 06. Februar kommt Jochen Prang in der Bahnhof! “Jochen Prang ist schnell, authentisch, auf den Punkt und manchmal grenzwertig. Aber nie beliebig.” (Augsburger Allgemeine)

Jochen Prang plaudert knapp zwei Stunden lang über diese verrückten Alltags-Beklopptheiten und macht das gut, immer locker, ohne angestrengt zu wirken. (Wiesbadener Kurier)

“Er schickt sich an als Komiker eine große Nummer zu werden!” (Neue Osnabrücker Zeitung). Er ist seit Jahren fester Bestandteil der deutschen Stand-up Comedy Szene, tritt regelmäßig im Quatsch Comedy Club auf und ist mit seinem Soloprogramm aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour.

Am Donnerstag, 6. Februar, kann man ihn am Würzbacher Weiher erleben. Einlass: 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Tickets gibt es bei www.eventbrite.de: Vorverkauf: 14,- Euro / 12,- Euro ermäßigt; Abendkasse: 17,- Euro / 15,- Euro ermäßigt

Kontakt: Bahnhof Würzbach, Steffi Wolter, Eisenbahnstr. 4, 66440 Blieskastel-Niederwürzbach, Telefon 06842-891616, www.bahnhof-wuerzbach.de, Facebook: Bahnhof Würzbach

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Aktuelle Baustellen und Verkehrsbehinderungen

Veranstaltungen

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020