Veranstaltungen

Mittwoch, 20. September 2017 · sonnig  sonnig bei 13 ℃ · Gefährdung eines Kindes im StraßenverkehrBreitbandausbau in St. Ingbert2. Schachtag in Oberwürzbach

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Nachtklettern im Fun Forest

Wann:
15. September 2017@18:00
2017-09-15T18:00:00+02:00
2017-09-15T18:15:00+02:00
Kontakt:
Jugendamt des Saarpfalz-Kreises
06841 / 104-8152

Das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises und die JugendpflegerInnen der Städte Bexbach, Blieskastel, Homburg und St. Ingbert sowie der Gemeinde Kirkel bieten am 15. September eine besondere Fahrt in den Fun Forest an – es geht zum Nachtklettern.

Im Nacherholungsgebiet Jägersburg direkt am Jägersburger Weiher liegt der Kletterpark Fun Forest mit der spektakulären Seilrutsche über dem See. Klettern, balancieren, sich durch eine Welt aus Tauen, Balken und Stahlseilen bewegen, wie Tarzan durch die Lüfte schweben – und das Ganze in der Dunkelheit. Bei dieser Fahrt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, den Kletterpark im Mondlicht zu erkunden. Durch die Einstellung der Lichtstärke ihrer Kopflampe können Sie das Spiel von völliger Dunkelheit und kleinen Lichtakzenten selbst zu gestalten und so eine individuelle Herausforderung schaffen.

Es stehen 35 Plätze für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zur Verfügung. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 Euro und wird komplett bei der Abfahrt erhoben. Folgende Leistungen sind darin enthalten: Eintritt, Unfall- und Gruppenhaftpflichtversicherung, Betreuung durch hauptamtliche Jugendpfleger des Jugendamtes und der Städte und Gemeinden des Saarpfalz-Kreises.

Weitere Informationen beim Jugendamt des Saarpfalz-Kreises, Beate Hussong, Tel.: 06841 / 104-8152. Das Anmeldeformular ist auf der Internetseite des Saarpfalz-Kreises www.saarpfalz-kreis.de im Bereich Jugend hinterlegt.

 

PM: Pressestelle SPK

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017