Veranstaltungen

Donnerstag, 21. Januar 2021 · Willi-Graf-Schule, BBZ St. Ingbert: Information, Beratung und Anmeldung zum Schuljahr 2021/22 Neujahrsempfang CDU-Stadtverband im Zeichen der Corona-Krise und des Strukturwandels „Beschäftigte müssen Maske oft aus eigener Tasche zahlen“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Kalle Blomquist im Kulturhaus Rentrisch

Wann:
7. März 2020 um 16:30
2020-03-07T16:30:00+01:00
2020-03-07T16:45:00+01:00
Wo:
Kulturhaus Rentrisch
Untere Kaiserstraße 88
66386 St. Ingbert
Deutschland

In der kalten Jahreszeit bietet das Jugendbüro der Stadt St. Ingbert in Kooperation mit der Kinowerkstatt St. Ingbert bereits zum vierten Mal eine Reihe “Kinderkino vor Ort”

in allen Stadtteilen an. Auf einer großen Leinwand werden sorgfältig ausgewählte Filme für Kinder, Jugendliche und Familien gezeigt, die neben Freundschaft, eine Menge Abenteuer und viel Spannung versprechen.

Zum Abschluss der Filmreihe lädt das Jugendbüro am Samstag, 07. März 2020, ins Kulturhaus Rentrisch, Untere Kaiserstraße 88, ein. Dort wird der Detektivfilm „Kalle Blomquist – sein schwerster Fall“ gezeigt. Kinderschnüffler Kalle und seine Freunde werden in einem alten, verfallenen Spukschloss mit unheimlichen Ereignissen konfrontiert. Spannender Kinderfilm, für den die berühmte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren das Drehbuch verfasste.

Der Filmbeginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr. Zielgruppe sind Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und filmbegeisterte Erwachsene. Für das Kinderkinoprogramm wird ein Eintrittspreis von 2,00 € erhoben.

Weitere Informationen beim Jugendbüro der Stadt St. Ingbert: Julia Klesen oder Jörg Henschke, Tel. 0 68 94/ 13 – 189.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Veranstaltungen

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

________________
zum Terminkalender

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Manfred Manns Earth Band. Special Guest Ten Years After

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021