Veranstaltungen

Donnerstag, 14. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 3 ℃ · St. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der FlüchtlingsfamilienZweimal Kfz-Sachbeschädigung mit Unfallflucht

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Kinowerkstatt: My Beautiful Country

Wann:
20. Dezember 2015@18:00
2015-12-20T18:00:00+01:00
2015-12-20T18:30:00+01:00
Kontakt:
Wolfgang Kraus

Auf vielfachen Wunsch läuft am Sonntag, den 20. Dezember, um 18 + 20 Uhr noch einmal „My Beautiful Country – Die Brücke am Ibar“ (Deutschland 2011/2012).

Regie, Drehbuch: Michaela Kezele, Musik: Gerd Baumann, Gregor Hübner, Darsteller: Zrinka Cvitešić (Danica), Mišel Matičević (Ramiz), Andrija Nikčević (Vlado), Miloš Mesarović (Danilo), Danica Ristovski (Jelena).

Kosovo, 1999. Während Kampfjets der Nato das Morden zwischen Serben und Albanern stoppen sollen, lebt die junge Serbin Danica mit ihren zwei Söhnen in einer serbisch-albanischen Siedlung in ständiger Angst. Nur der Fluss trennt den serbischen vom albanischen Teil der Stadt. Danicas Ehemann wurde von albanischen Soldaten umgebracht, ihre beiden Söhne haben das Trauma dieser Bluttat noch nicht verarbeitet. Als sich eines Tages der schwerverletzte UCK-Soldat Ramiz in ihrem Garten versteckt, beschließt Danica ihm zu helfen, anstatt ihn an die serbischen Milizen auszuliefern – trotz der Gefahr, der sie sich und ihren Söhnen damit aussetzt. Als Ramiz schließlich von einer Nachbarin verraten wird und flüchten muss, spitzt sich die Situation immer weiter zu, denn Danicas Sohn Danilo folgt dem Mann in den albanischen Teil der Stadt.

Ein Flüchtlingsdrama, das sehr sensibel zeigt, warum man seine Heimat verlässt.

 

PM: W. Kraus, Kinowerkstatt St. Ingber

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017