Veranstaltungen

Sonntag, 29. Januar 2023 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei -2 ℃ · Heute um 19 Uhr, Preview in der Kinowerkstatt: „Unruh“ Lese-Soirée in Kulturhaus MOP2023 „Eismayer“

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Kinowerkstatt: „Nebenan“

Wann:
3. Dezember 2022 um 19:00
2022-12-03T19:00:00+01:00
2022-12-03T19:15:00+01:00
Wo:
Kinowerkstatt
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert
Deutschland

Daniel (Daniel Brühl), vielbeschäftigter Filmschauspieler, führt ein Jetset-Leben. Die Luxuswohnung in Berlin-Prenzlauer Berg dient als Basis für ihn und seine deutsch-spanische Familie. Auf dem Weg nach London zu einem wichtigen Vorsprechen macht er kurz Halt in der Kneipe um die Ecke.

Über seine Kopfhörer telefoniert er mit seinem Agenten, läuft dabei mechanisch hin und her und bestellt nonchalant einen Kaffee. Mit seiner aalglatten Art, dem gestriegelten Anzug und seinen Telefongesprächen auf Englisch wirkt er fehl am Platz. Außer ihm sind noch zwei andere Gäste da. Der eine, bereits betrunken, sabbert vor sich hin, den Kopf auf die Arme gelegt. Der zweite hört ihm aber ganz genau zu. Und schon bald stellen die beiden fest, dass sie Nachbarn sind.

„“Nebenan“ könnte man als Satire mit Wahrheitsgehalt bezeichnen. Viele werden sich an der einen oder anderen Stelle darin wiederfinden. Sei es auch nur, dass sie das Ausmaß kennen, das nachbarschaftliche Konflikte annehmen kann. Der Film ist auch eine eiskalt servierte Racheaktion eines zutiefst verletzten Mannes, dessen Beweggründe lange unklar sind. Mit vielen unerwarteten Wendungen bleibt es bis zuletzt spannend. Mit der von ihm gespielten Figur geht Brühl im übrigen gegen eine Kritik an seinem Rollenrepertoire vor – sei sie nun tatsächlich geäußert oder selbstauferlegt – und beweist, welches schauspielerisches Talent in ihm steckt.“ (Teresa Vena auf kino-zeit.de)

Land: Deutschland | Jahr: 2021 | ca. 94 Minuten | FSK: ab 12 Jahre
Regie: Daniel Brühl, Drehbuch: Daniel Kehlmann, Kamera: Jens Harant. Darsteller: Daniel Brühl, Peter Kurth, Aenne Schwarz, Rike Eckermann. Schnitt: Marty Schenk

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Druckerei Demetz

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Wetter in St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023