Veranstaltungen

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 20 ℃ · Kirmes in St. Ingbert – FamilientagSonderveranstaltung der KinowerkstattWarmwasserbereitung mit Strom ist teuer!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Kinowerkstatt: Varian’s War – der vergessene Held Varian Fry

Wann:
24. Juli 2016@18:00
2016-07-24T18:00:00+02:00
2016-07-24T18:30:00+02:00
Kontakt:
W. Kraus

Die Kinowerkstatt zeigt ergänzend zu „Vor der Morgenröte“ am Sonntag, den 24. Juli, um 18 Uhr und am Montag, den 25. Juli, um 20 Uhr „Varian’s War – der vergessene Held Varian Fry“.

In Maria Schraders Film „Vor der Morgenröte“ wird er erwähnt: Varian Fry, amerikanischer Kulturredakteur, 30 Jahre alt, den Elenor Roosevelt mit einer Liste von 100 Intellektuellen nach Frankreich schickte, um diese vor den Nazis zu retten.

„Das ist Stoff für eine Erzählung“, heisst es in Schraders „Vor der Morgenröte“. Barbra Streisand hat einen Film über Fry produziert, mit William Hurt in der Hauptrolle.

Der US-Amerikaner Varian Fry versucht während des Zweiten Weltkriegs, die in Deutschland bedrohten Juden zu retten. Als er feststellt, dass die Rettung aller Juden unmöglich ist, konzentriert er seine Bemühungen auf die Intellektuellen, um so wenigstens die kulturelle Seele Europas vor dem verbrecherischen Hitler-Regime zu retten. Fry sammelt Spenden in den USA und reist nach Marseille, um den dort lebenden intellektuellen Juden die Flucht in die USA zu ermöglichen. Unter den von Fry geretteten Personen, die den Marsch über die Pyrenäen antraten, befanden sich unter anderen Hannah Arendt, Georg Bernhard, André Breton und seine Frau Jacqueline, Marc Chagall, Marcel Duchamp, Max Ernst, Lion Feuchtwanger, Leonhard Frank, Fritz Kahn, Konrad Heiden, Heinz Jolles, Wifredo Lam, Wanda Landowska, Jacques Lipchitz, Alma Mahler-Werfel, Heinrich Mann und Golo Mann, André Masson, Walter Mehring, Otto Meyerhof, Soma Morgenstern, Hans Natonek, Hans Namuth, Hertha Pauli, Alfred Polgar, Hans Sahl und Franz Werfel.

 

PM: W. Kraus

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017