Veranstaltungen

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Konzert in Molly Malone’s Irish Pub

Wann:
9. August 2014@18:30–18:30
2014-08-09T18:30:00+00:00
2014-08-09T18:30:00+00:00
Wo:
Neue Bahnhofstraße
66386 Sankt Ingbert
Deutschland

Im Molly Malone´s Irish Pub in St. Ingbert, Neue Bahnhofstraße 4, spielt das Acoustic-Duo „Gin & Tonic“. Am Samstag, 9. August 2014, ab 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei, der Hut geht rum. 

Das Acoustic-Duo „Gin & Tonic“ existiert seit Januar 2010. Die Idee, die zur Gründung von Gin & Tonic führte, war recht ausgefallen: Es war angedacht, für ein, zwei öffentliche Auftritte ein Unplugged-Set mit Songs der amerikanischen Rockband Billy Talent auf die Bühne zu bringen. Ursprünglich einfach zu dem Zweck, auch mal „was anderes“ anzubieten als die nun sattsam gehörten Songs wie etwa „Talking about a revolution“, „Westerland“ oder „Proud Mary“.

Der Ansatz von Jan C. Uhl und Bastian Schwinghammer alias Gin & Tonic bewegt sich inzwischen in eine komplett andere Richtung:

Wir wühlen in einem großen Fundus aus den Bereichen Pop, Brit, Singer/Songwriter, Indie und Rock aus vielen Jahrzehnten und sind so in der Lage, neben klassischen, sorgfältig ausgewählten Stücken den Konzertbesuchern klasse Songs zu bieten, die sie zumeist schon mal irgendwo gehört haben, die jedoch weit entfernt sind von totgespieltem Radioprogramm. Es gibt hier Berührungen mit neuen Bands, unbekanntere Stücke von weltbekannten Stars oder auch für das akustische Gewand schlicht ungewohnte Nummern, die dennoch hervorragend funktionieren.

(Quelle: http://www.molly-malones-igb.de/)

 

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017