Veranstaltungen

Donnerstag, 14. Dezember 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 4 ℃ · Zulassungsstelle eingeschränkt geöffnetReinigungskräften droht Rückfall auf gesetzlichen MindestlohnZusammenarbeit mit Physiotherapeut beendet

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Konzert mit Paddy Schmidt in Molly Malone’s Irish Pub

Wann:
14. Januar 2015@20:30
2015-01-14T20:30:00+01:00
2015-01-14T21:00:00+01:00
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Molly Malones Irish Pub
06894/92 986 92

Paddy Schmidt, der Frontmann der Band PADDY GOES TO HOLYHEAD, der bekanntesten Irish Folk Band Deutschlands, ist nicht nur ein wortgewaltiger und charismatischer Sänger, sondern auch einer der besten Mundharmonikaspieler des Planeten.
Der Mann mit dem Gespür für die irische Musik und der rauen Whiskystimme hat auch ein Herz für die einsame und einzigartige Natur Skandinaviens. Im Juni 2012 fuhr er auf seiner Harley – Davidson zum Nordkap auf die Nordspitze Europas um sein nördlichstes Konzert aller Zeiten zu zelebrieren.
Mit Tagebuch, zerlegbarer Reisegitarre und Kamera im Gepäck, entstand sein Buch Far Away – Mit der Harley zum Nordkap.

Neben seiner akustischen Gitarre ist die Mundharmonika das wichtigste Instrument in Paddys Repertoire.
Das Spielen hat er sich selbst beigebracht und trotzdem zählt er zu den besten Mundharmonika-Spielern weltweit. An Paddys Lippen schafft es die Harp sogar zu klingen wie ein Möwenschrei.

Einen Großteil der Songs, die er im Repertoire mitbringt, hat er selbst geschrieben. Irische Volkslieder erzählen wahre Geschichten über Jahrhunderte alte Begebenheiten oder beschreiben Städte, Flüsse und Landschaften.

Am Mittwoch, 14.01.2015, 20.30 Uhr kommt er zum zweiten Mal ins Molly Malone´s Irish Pub am Bahnhof, Neue Bahnhofstr. 4 in St. Ingbert.

Der Eintritt ist frei / Hutsammlung

 

Quelle:http://www.molly-malones-igb.de

 

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Kleinanzeigen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017