Veranstaltungen

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Kurs: Hospizhelfer in häuslicher Umgebung

Wann:
28. Januar 2016@19:00
2016-01-28T19:00:00+01:00
2016-01-28T19:30:00+01:00
Kontakt:
Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz
06894/9630516, Fax 06894/9630522

Kurs: “Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in der häuslichen Umgebung (Hospizarbeit)”.

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB), der Ökumenische Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst sowie die Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft laden zu dem Kurs: Betreuung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen in der häuslichen Umgebung (Hospizarbeit)” ein, der ab Donnerstag, dem 28. Januar, 19.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Hospizdienstes (Mainzer Straße 6) in Homburg stattfindet.

Die Leitung hat Gabriele John-Neumann vom Ambulanten Hospizdienst. Der sechsmonatige Kurs für ehrenamtliche Hospizhelfer befähigt zur einfühlsamen Begleitung und Betreuung schwerstkranker Menschen und ihrer Angehörigen in der gewohnten Umgebung. Die Teilnehmenden treffen sich hierzu einmal wöchentlich zur Schulung und zum Erfahrungsaustausch. Hierbei erhalten sie unter anderem Einblicke in medizinisches und pflegerisches Grundwissen und erfahren Näheres zu den Themen Sozialleistungen, Patientenverfügung und Bestattungswesen. Außerdem sind die Entwicklung von Einfühlungsvermögen und Kommunikation sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Spiritualität und Trauer wichtige Bestandteile der Ausbildung. Praktische Erfahrungen können bei einer Hospitation in einer stationären Einrichtung oder einem ambulanten Pflegedienst gesammelt werden. Der Kurs richtet den Blick auf die wesentlichen Dinge des Lebens. Achtsamkeit, Menschlichkeit und Toleranz stehen im Mittelpunkt.

Weitere Informationen und Anmeldung bei der KEB, Karl-August-Woll-Str. 33, 66386 St. Ingbert, Telefon: (06894) 9630516, E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com

 

PM: M. Koch

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017