Veranstaltungen

Montag, 18. Dezember 2017 ·   bei 1 ℃ · Star Wars: Die letzten Jedi 3DWeihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im Eventhaus

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Lebt der Mensch um zu arbeiten oder arbeitet er um zu leben?

Wann:
8. Oktober 2014@19:30
2014-10-08T19:30:00+02:00
2014-10-08T20:00:00+02:00
Kontakt:
Biosphären-VHS St. Ingbert
Telefon: 06894/13-723

Zu diesem Thema findet am Mittwoch, 8. Oktober 2014, unter der Leitung von Wolfgang Braun bei der Biosphären-VHS-St. Ingbert ein Vortrag statt. Beginn ist 19:30 Uhr im Kulturhaus, Annastraße 30.

Karriere ist heute zu einem Schlüsselwort geworden. Genau dieses Denken hat die Familie in den Hintergrund gedrängt und der demografische Umbruch ist eine der Folgen. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist ein Zitat eines führenden Politikers, dass es selbstverständlich sei, dass ein in Vollzeit arbeitender Mensch von seinem Einkommen ohne Aufstockung nach Hartz IV leben können müsse, dass dies aber nur für Alleinstehende gelte. Dafür, dass ein Arbeitnehmer Familie habe, könne der Arbeitgeber die Verantwortung nicht übernehmen. Da muss man sich fragen, wovon ein Kind leben soll.

Diese Einstellung stellt auch den Leistungsbegriff in Frage. Kindererziehung und die Pflege älterer Menschen sind eindeutig gesellschaftliche Leistungen, die, wie die Demografie-Debatte zeigt, auch ökonomisch nicht ohne Bedeutung sind. Dabei muss Familienleben kein Hinderungsgrund für gleiche Chancen von Frauen und Männern sein. Können sich die Partner doch selbst einigen, wie sie das Familienleben gestalten wollen und wer welche Rolle übernimmt. Insoweit nimmt das Karrieredenken dem Menschen sogar ein Stück Selbstbestimmung. Weniger formalistisches Denken könnte zur Lösung der Probleme beitragen.

Weitere Informationen bei der Biosphären-VHS St. Ingbert, Geschäftsstelle Kaiserstraße 71 (Telefon: 06894/13-723, vhs@st-ingbert.de).

 

PM: Peter Gaschott, Stadt

Werbung

Rechtsanwaltskanzlei Andreas Gautrein

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

    Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017