Veranstaltungen

Samstag, 20. Oktober 2018 · sonnig  sonnig bei 10 ℃ · The Infamous Two im Maxplatz 8Friseur-Teams des BBZ St. Ingbert erreichen SpitzenplätzeScheibe an KFZ eingeschlagen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Lesung mit Marcus Imbsweiler in der Stadtbücherei

Wann:
6. Juni 2018 um 19:30
2018-06-06T19:30:00+02:00
2018-06-06T19:45:00+02:00
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Stadtbücherei St. Ingbert
06894/9225711

Am Mittwoch, 6. Juni um 19.30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine Lesung mit Marcus Imbsweiler in der Stadtbücherei St Ingbert.

Marcus Imbsweiler, gebürtiger Saarländer, lebt in Heidelberg. Er studierte in Tübingen, München und Heidelberg Philosophie, Geschichte, Musikwissenschaft und Germanistik. Heute arbeitet er als freier Autor und Musikredakteur. Er hat zahlreiche Romane, Krimis und Kurzgeschichten veröffentlicht.

An diesem Abend stellt er seinen neuen Roman „Fjordmusik“, erschienen im St. Ingberter Conte-Verlag, vor. Im Mittelpunkt steht Ole, der unverhofft eine Einladung zu einer Orchesterfahrt nach Norwegen erhält. Akuter Geigenmangel ist ein Anlass; noch dringender aber werden Freiwillige für das Fußballspiel gegen die Wikinger gesucht. Für Ole wiederum gibt es einen konkreten Grund, seine sportlichen und musikalischen Defizite zu verheimlichen und dieser Grund hat einen Namen: Ann. Dass sich auch der Paukist des Orchesters für Ann interessiert, macht Ole zu schaffen. Gut, dass Leo ständig an seiner Seite ist. Die Fahrt zu den Fjorden wird zu einer außergewöhnlichen Reise mit verwesenden Fischen, tollpatschigen Elchen, abreisenden Solistinnen und einem aggressiven Auerhahn.

Zu dieser unterhaltsamen Lesung lädt das St. Ingberter Literaturforum in die Stadtbücherei St. Ingbert ein. Der Eintritt ist frei.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018