Veranstaltungen

Donnerstag, 20. Juni 2019 · wolkig  wolkig bei 18 ℃ · Gemeinde- und Kindergartenfest St. FranziskusAntrittsbesuch des polnischen GeneralkonsulsUrlaub ohne Schrecken

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Lesungsreihe beim St. Ingberter Literaturforum 2019

Wann:
13. Juni 2019 um 19:30
2019-06-13T19:30:00+02:00
2019-06-13T19:45:00+02:00
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Stadtbücherei St. Ingbert
06894/9225711

Das St. Ingberter Literaturforum startet seine neue Lesungsreihe.

Den Auftakt bildet am Mittwoch, dem 6. Februar 2019, Shirley Herzer, die ihren im St Ingberter Wassermannverlag erschienenen Band „Wie gerne hätten sie noch gelebt – Wilhelm Zeigers Briefwechsel mit St. Ingberter Soldaten im 1.Weltkrieg“ vorstellen wird. In dieser spannenden Neuerscheinung zur St. Ingberter Stadtgeschichte findet man viele Namen alteingesessener Familien wie Hönemann, Hellenthal, Beer, Sonn, Schuff oder Herzer. Die in Sütterlin geschriebene Briefesammlung ist ein einzigartiges Dokument jener schlimmen Zeit.

Ihr folgt am Aschermittwoch, dem 6. März 2019, Elke Schwab, die seit 2001 Kriminalromane und Kurzgeschichten verfasst und nach langen Jahren im Krummen Elsass wieder ins heimische Saarland zurückgekehrt ist. Sie präsentiert ihr neues Buch „Tief unter Wasser“, das im Raum Saarbrücken angesiedelt ist und mit einem Leichenfund beginnt, der an einen alten Mordfall erinnert: Vater und Sohn sind im Abstand von zwanzig Jahren getötet worden. Lokalkolorit und Krimispannung werden garantiert.

Ein im Saarland bestens vernetzter Gast aus Frankreich bestreitet die Lesung am Mittwoch, dem 10. April 2019. Der Schauspieler Alphonse Walter liest im Rahmen der Saarländischen Literaturtage aus seiner Neuübersetzung des Klassikers der beiden aus dem lothringischen Phalsbourg stammenden Autoren „Erckmann-Chatrian: Freund Fritz“. Seit seinem Auftritt als Molières eingebildeter Kranker ist er den Besuchern der Stadtbücherei noch in bester Erinnerung.

Am Donnerstag, dem 13. Juni 2019, kommt der vielfach ausgezeichnete Romancier, Essayist und Übersetzer Karl-Heinz Ott von Freiburg zur Vorstellung seines aktuellen Titels in die St. Ingberter Stadtbücherei. Mit dem im Hanserverlag erschiene Roman „Und jeden Morgen das Meer (2018)“ ist ihm nach Auffassung der Kritik „ein außergewöhnliches, sehr herbstliches Buch“ geglückt, in dem sich tiefe Melancholie und auch groteske Komik hervorragend verbinden.

Zu diesen Lesungen laden das St. Ingberter Literaturforum (ILF) und die Stadtbibliothek herzlich ein. Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei. Der Eintritt ist frei.

 

J. Bost, ILF

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Der St. Ingberter Anzeiger unterstützt das

IGB Treffen 2019

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019