Veranstaltungen

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Kirmes in St. Ingbert – FamilientagSonderveranstaltung der KinowerkstattWarmwasserbereitung mit Strom ist teuer!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Lothringische Mundart der Gegenwart

Wann:
23. November 2016@19:30
2016-11-23T19:30:00+01:00
2016-11-23T20:00:00+01:00
Kontakt:
Stadtbücherei St. Ingbert
06894/9225711

Am Mittwoch, 23. November, um 19:30 Uhr, veranstaltet das St. Ingberter Literaturforum eine multimediale Lesung in der Stadtbücherei St. Ingbert.

Vorgestellt wird das Buch „Von Bitche nach Thionville – Lothringische Mundartdichtung der Gegenwart“. Die Besucher erwartet dabei keine konventionelle Buchvorstellung, sondern eine multimediale Präsentation von Autorenlesungen, einem einführenden Text, Tonaufnahmen einer erstmals präsentierten CD, Bildprojektionen, gespielten Theaterszenen und Liedern, die von der Musikband „Schaukelpferd“ dargeboten werden.

Die Einführung des Abends übernimmt Prof. Dr. Günter Scholdt, der gemeinsam mit Hervé Atamaniuk diesen Band herausgegeben hat.

Marianne Haas-Heckel liest aus „De klääne Prinz“. Lucien Schmitthäusler präsentiert „Die Gehingte“ nach Francois Villon und „De Erlekinisch“ nach Goethe. Jean-Louis Kieffer trägt Gedichte und Erzählungen vor. Alphonse Walter und Schauspieler des „Lothringer Theater“ spielen zwei Szenen aus „D’Inbildungskranke“ nach Molière. Die CD von „Die Zottel Kéniche“ wird ebenfalls vorgestellt. Hervé Atamaniuk, Kulturamtsleiter von Saargemünd, spricht über das Buch und Harro Salm wird das Schlusswort halten.

Das von Hervé Atamaniuk und Günter Scholdt herausgegebene Buch „Von Bitche nach Thionville“ ist der 14. Band in der Reihe „Sammlung Bücherturm“ des St. Ingberter Röhrig Universitätsverlages.

Das St. Ingberter Literaturforum lädt zu diesem unterhaltsamen Abend in die Stadtbücherei St. Ingbert ein. Der Eintritt ist frei.

 

PM: Stadt St. Ingbert

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017