Veranstaltungen

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Methanhydrate aus dem Meer – Illusion oder Option auf eine zukünftige Energiequelle?

Wann:
14. April 2015@19:30
2015-04-14T19:30:00+02:00
2015-04-14T20:00:00+02:00
Wo:
MINT-Campus
Alte Schmelz
66386 Sankt Ingbert
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:
MINT-Campus Alte Schmelz e.V.

Am Dienstag, 14. April um 19.30 Uhr, findet auf dem MINT-Campus Alte Schmelz ein Wissenschaftsforum mit dem Thema „Methanhydrate aus dem Meer – Illusion oder Option auf eine zukünftige Energiequelle?“ statt.

Referent ist Prof. Dr. Gerhard Bohrmann, der seit 2002 als Professor für Allgemeine Geologie/Meeresgeologie an der Universität Bremen lehrt. Er ist der erste Referent des Wissenschaftsforums, der in St. Ingbert geboren und aufgewachsen ist, was bei seinen Forschungsschwerpunkten etwas verwundert.

Zum Inhalt des Vortrages:
Gashydrate galten lange Zeit als chemische Labor-Kuriosität, bis in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts die Öl- und Gasindustrie auf sie aufmerksam wurde; festes Methanhydrat verstopfte immer wieder die großen Pipelines. In den 70er Jahren wurden von russischen Wissenschaftlern zunächst theoretisch natürliche Vorkommen in den Meeresböden postuliert, die dann in den 80er Jahren durch Beprobungen des Meeresbodens nachgewiesen wurden. Seit dieser Zeit konnte gezeigt werden, dass Methanhydrat weltweit in den Sedimenten der Ozeane und in kleineren Mengen auch in den Böden der Permafrost Gebiete Russlands und Kanadas vorkommt. Wegen dieser immens großen Vorkommen wird es zum einen als mögliche (fossile) Energiereserve der Zukunft gehandelt, zum anderen ist das gespeicherte Methan ein gefürchtetes Treibhausgas, das im Falle einer größeren Freisetzung erheblich zur globalen Erwärmung beitragen kann.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Nähere Informationen auch auf www.mintcampus.de/wissenschaftsforum.

 

PM: Maria Müller-Lang

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017