Veranstaltungen

Samstag, 21. Oktober 2017 · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Milchshake-Wette »think global – shake local« am Leibnizgymnasium

Wann:
18. September 2015@09:00–13:00
2015-09-18T09:00:00+02:00
2015-09-18T13:00:00+02:00
Wo:
Leibnizgymnasium
Koelle-Karmann-Straße 33
66386 Sankt Ingbert
Deutschland
Kontakt:

Die Aktionswoche des Fairen Handels 2015 steht unter dem Motto „Fairer Handel schafft Transparenz“. Fairtrade-Städte und -Kreise sind aufgerufen, sich mit Aktionen zu beteiligen.

In der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Kreises wurde eine Aktion initiiert, bei der es um den Einsatz von Produkten aus fairem und regionalem Handel, aber auch um Produktherkunft und Produktionsbedingungen geht.

Es handelt sich um eine Wette mit Shakes aus regionaler Milch und weiteren Produkten aus fairem Handel. SchülerInnen des St. Ingberter Leibniz-Gymnasiums und des Homburger Mannlich-Gymnasiums wetten gemeinsam gegen die jeweiligen Oberbürgermeister und den Landrat, insgesamt 1.000 Shakes zu produzieren und an die Schüler- und Lehrerschaft verkaufen zu können. Auch die jeweiligen Ratsmitglieder werden eingeladen, Shakes zu kaufen und zu verköstigen. Die Wettanfrage der SchülerInnen bei den Oberbürgermeistern Hans Wagner und Rüdiger Schneidwind sowie Landrat Dr. Theophil Gallo erfolgt am ersten Schultag nach den Sommerferien (Montag, 7. September 2015, 11:30 Uhr in der Kreisverwaltung Homburg, Am Forum 1, Besprechungsraum Nr. 201, 2. Etage) im Beisein der Schulleiter Erik Brill und Wolfram Peters, den betreuenden LehrerInnen Ulrike Bossung, Andreas Bonaventura und Samuel Harding. Monika Wack von der Bliesgaumolkerei, Biosphärenreservats-Partnerbet​rieb, und die Fairtrade-Beauftragten der Städte werden ebenfalls anwesend sein.

Die Shake-Aktion findet am 18. September von 9 bis 13 Uhr in den jeweiligen Schulen statt. Werden mehr als 500 Shakes pro Schule verkauft, erhält die jeweilige UNESCO-Schule 500 Euro für ihre Projektarbeit. Die Aktion wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, Bonn.

 

PM: B. Ruffing, Kreisbeauftragte

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017