Veranstaltungen

Mittwoch, 19. Januar 2022 · sonnig  sonnig bei 0 ℃ · St. Ingberter Aussichtspunkte laden zum Entspannen ein DRK-Schnelltestzentrum im Ratskeller: Neue Öffnungszeiten „MOP uff de Schnerr“ in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

„MOP uff de Schnerr“ in der Kinowerkstatt

Wann:
21. Januar 2022 ganztägig
2022-01-21T00:00:00+01:00
2022-01-22T00:00:00+01:00
Wo:
Kinowerkstatt St. Ingbert
Pfarrgasse 49
66386 St. Ingbert
Deutschland

Seit dem 16. noch bis 25. Januar 2022 ist das FFMOP nun bereits zum dritten Mal „uff de Schnerr“. Auch in St. Ingbert bietet das Festival interessierten Besucher:innen so die Möglichkeit, in ihrem Lieblingskino Festivalluft zu schnuppern, auch ohne die Fahrt in die Landeshauptstadt.

Dienstag 18.01.2022 um 18:00 Uhr Die Kunst der Stille
Regie: Maurizius Staerkle Drux | Schweiz, Deutschland 2022 | Dokumentarfilm | Farbe, s/w | 81 Min. | Franz., Engl., Dt., Gebärdensprache mit dt. UT | Uraufführung
Seine Paraderolle war der stille Clown Bip mit Ringelshirt und Ofenrohrhut: Rund um den Globus hat Marcel Marceau die Menschen berührt und begeistert. Der tragische Hintergrund seiner Kunst blieb lange verborgen. Marceaus Vater wurde in Auschwitz ermordet, er selbst schmuggelte hunderte jüdischer Kinder heimlich über die Grenze. Der Film verknüpft die persönliche Geschichte des Regisseurs mit dem Lebenswerk des weltbekannten Pantomimen, das von seiner Familie und von Weggefährten bis heute fortgeführt wird.
Eintrittskarte kaufen

Dienstag 18.01.2022 um 20:30 Uhr Ich Ich Ich
Regie: Zora Rux | Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 85 Min. | Dt., Engl. mit dt. UT | dt. Erstaufführung
Als Marie auf der Hochzeit ihres Schwagers überraschend einen Heiratsantrag von ihrem Freund Julian bekommt, gerät ihre Beziehung ins Wanken. Unschlüssig, was sie davon halten soll, flüchtet sie aufs Land, um über die Situation nachzudenken. Aber ihre Gedanken folgen ihr, entwickeln ein Eigenleben und sitzen fortan in Fleisch und Blut um sie herum. Als Julian unerwartet auftaucht, werden die Dinge noch komplizierter – denn auch er hat seine eigenen Gedankenmenschen im Gepäck.
Eintrittskarte kaufen

Mittwoch 19.01.2022 um 18:00 Uhr Vier Sterne Plus
Regie: Antje Schneider | Deutschland 2022 | Dokumentarfilm | Farbe | 90 Min. | Deutsch | Uraufführung
Klinikleiter David Thies plant das Krankenhaus der Zukunft: ein komfortables Patientenhotel, bewertet mit 4 Sternen plus, mit Bio-Essen und Kaminfeuer. Auch für Kassenpatient:innen. Er rüttelt an Konventionen, Gewohnheiten und politischen Vorgaben. Wie weit kann er gehen? Was kann er bewirken? Ein Film über ein System, das unser Wohlergehen im Fokus hat.
Eintrittskarte kaufen

Mittwoch 19.01.2022 um 20:30 Uhr Bulldog
Regie: André Szardenings | Deutschland, Spanien 2021 | Spielfilm | Farbe | 95 Min. | Dt., Engl., Span. | Uraufführung
Der 21-jährige Bruno und seine nur 15 Jahre ältere Mutter Toni haben eine starke symbiotische Beziehung. Nichts und niemand hat Platz im chaotischen Leben der beiden – sie arbeiten sogar zusammen in einer Ferienanlage in Spanien. Als Tonis neue Partnerin Hannah in den gemeinsamen Bungalow zieht, steht das Verhältnis vor einer Zerreißprobe: Zum ersten Mal muss Bruno die Aufmerksamkeit seiner Mutter mit einer anderen Person teilen.
Eintrittskarte kaufen

Do. 20.01.2022 um 18:00 Uhr Stories From The Sea
Regie: Jola Wieczorek | Österreich 2021 | Dokumentarfilm | s/w | 86 Min. | Dt., Engl., Span., Ital., Tagalog mit dt. UT | dt. Erstaufführung
Frauen auf See. Für Jessica heißen die Stationen Casablanca, Barcelona, Marseille, Haifa. Sie ist eine der seltenen weiblichen Auszubildenden auf einem Containerschiff und muss sich gegenüber ihren Crewkollegen beweisen. Die Witwe Amparo genießt den Glamour und die Gesellschaft auf dem Kreuzfahrtschiff Costa Diadema, während eine Gruppe von jungen Idealist:innen auf zwei Segelschiffen eine utopische Art des Reisens erkundet. Drei Geschichten, verbunden durch das Wasser und den Rhythmus des Meeres.
Eintrittskarte kaufen

Donnerstag 20.01.2022 um 20:30 Uhr Ladybitch
Regie: Paula Knüpling, Marina Prados | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 97 Min. | Deutsch | Uraufführung
Ela, eine junge Schauspielerin, erhält eine Rolle beim bekannten Theaterregisseur Franz Kramer. Die Inszenierung ist eine große Chance für Ela, bringt aber auch Druck mit sich. Kramer überschreitet ständig Elas Grenzen, und die Situation spitzt sich zu, als Kramer sie sexuell belästigt. Ela kämpft darum, als selbstbewusste Figur aufzutreten – und bemerkt, dass sie hierfür die gleichen Schritte der Selbstermächtigung auch in ihrem wirklichen Leben gehen muss.
Eintrittskarte kaufen

Freitag 21.01.2022 um 18:00 Uhr Anima – Die Kleider meines Vaters
Regie: Uli Decker | Deutschland 2022 | Dokumentarfilm | Farbe | 94 Min. | Deutsch | Uraufführung
Die kleine Uli will Pirat oder Papst werden, aber auf keinen Fall in die Rollenstereotypen ihres bayerischen Heimatortes passen. Nach dem Tod ihres Vaters bekommt sie von der Mutter seine „geheime“ Kiste als Erbe ausgehändigt. Der Inhalt verändert schlagartig ihren Blick auf den Vater, sich selbst, ihre Familie und die Gesellschaft, in der sie aufwuchs. Eine wahre Geschichte über Familiengeheimnisse, Geschlechterfragen und die Wirrungen der Liebe – erzählt als Achterbahnfahrt durch animierte und dokumentarische Bilderwelten.
Eintrittskarte kaufen

Freitag 21.01.2022 um 20:30 Uhr Sweet Disaster
Regie: Laura Lehmus | Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 90 Min. | Dt., Finn., Engl. mit dt. UT | dt. Erstaufführung
Nach einem Besuch bei ihren Eltern in Finnland trifft Frida auf dem Flughafen den Piloten Felix, der gerade von seiner Freundin verlassen worden ist. Sie teilen sich finnisches Roggenbrot und Champagner, verbringen einen zauberhaften Tag zusammen und werden ein Paar. Dann wird Frida unerwartet schwanger – und Felix geht zurück zu seiner Ex. Doch so einfach gibt Frida nicht auf. Hochschwanger versucht sie Felix mit zum Teil absurden Aktionen zurückzugewinnen.
Eintrittskarte kaufen

Samstag 22.01.2022 um 18:00 Uhr Nestwärme – Mein Opa, der Nationalsozialismus und ich
Regie: Eric Esser | Deutschland 2022 | Dokumentarfilm | Farbe | 95 Min. | Deutsch | Uraufführung
Ein vererbter Familienschatz mit Fotos und Filmaufnahmen zeigt den Großvater des Regisseurs in den 1940er Jahren, in einem der Filmausschnitte am Jackenaufschlag ein Hakenkreuz. Wie verändert sich der Blick auf einen geliebten Menschen durch das Symbol, das für millionenfaches Morden steht? Ein Ringen um die Erinnerung – und eine Recherche, die in der Familie zunehmend für Verstimmung sorgt
Eintrittskarte kaufen

Samstag 22.01.2022 um 20:30 Uhr Risse im Fundament
Regie: Genia Leis, Gerald Sommerauer | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 84 Min. | Dt., Österr. | Uraufführung
Die ehrgeizige Architekturstudentin Eva beginnt ein Praktikum im Büro des einflussreichen Architekten Andreas Hummel. Hummel zeigt sich interessiert an ihren Ideen und lässt sie bei einem spannenden Projekt mitarbeiten. Eva freut sich über die neue Verantwortung, doch je intensiver sie mit Hummel zusammenarbeitet, desto mehr erkennt sie, dass sie einem Bild, das sich er und ihre Umwelt von ihr machen, unterliegt – eine junge und verfügbare Frau zu sein.
Eintrittskarte kaufen

Sonntag 23.01.2022 um 18:00 Uhr Mayor, Shepherd, Widow, Dragon
Regie: Eliza Petkova | Deutschland, Bulgarien 2021 | Dokumentarfilm | Farbe | 97 Min. | Bulg. mit dt. UT | dt. Erstaufführung
In dem bulgarischen Bergdorf Pirin geht die Sage um, dass ein Drache namens Gincho für das Verschwinden der jungen Frauen verantwortlich sein soll. Fast nur Alte leben noch in dem Ort ohne Arzt und Priester, dessen viele leerstehenden Häuser allmählich von der Natur verschluckt werden. Doch der umtriebige Bürgermeister hat den Glauben an die Zukunft nicht aufgegeben. Er möchte Pirin in eine touristische Attraktion verwandeln – und versucht nebenbei, im Internet eine Frau zu finden.
Eintrittskarte kaufen

Sonntag 23.01.2022 um 20:30 Uhr Ghost Island
Regie: Roman Toulany | Deutschland, Spanien 2022 | Spielfilm | Farbe | 80 Min. | Dt., Engl. mit dt. UT | Uraufführung
Ein Taxi in einem stillen Inselpanorama. Eine junge Frau steigt aus. Sie bemerkt, dass die Straßen wie leergefegt sind. Keine Menschenseele ist unterwegs, die Geschäfte sind geschlossen, Hotels und Häuser verlassen. Auf ihre Rufe antwortet nur der Hall und ein paar Vögel. Der flüsternde Wind führt die Frau vom leeren Flughafen zu einer ewigen Urlauberin, deren scheinbar fürsorgliche Art ihr ein wenig Halt gibt.
Eintrittskarte kaufen

Montag 24.01.2022 um 18:00 Uhr Coltan-Fieber: Connecting People
Regie: Jan-Christoph Gockel & TD Jack Mahamba Muhindo | Deutschland, DR Kongo, Österreich 2022 | Dokumentarfilm | Farbe | 77 Min. | Dt., Franz., Engl., Lingala, Maschi, Swahili mit dt. UT | Uraufführung
Yves Ndagano, ein ehemaliger Kindersoldat und Schürfer einer Coltan-Mine im Kongo, reist erstmals zurück an die Orte seiner Kindheit. Er möchte sich seiner traumatischen Geschichte an deren Originalschauplätzen wieder bemächtigen. Mit einer Holzpuppe als sein Stellvertreter kann er das Unsagbare ausdrücken. Ndagano begegnet seinen Entführern, trifft seine Familie, die ihn einst verstoßen hat, kehrt in die Mine zurück. Er versucht aufzudecken, in welchem Zusammenhang sein Schicksal mit dem globalen Rohstoffhandel steht.
Eintrittskarte kaufen

Montag 24.01.2022 um 20:30 Uh Moneyboys
Regie: C.B. Yi | Österreich, Frankreich, Belgien, Taiwan 2021 | Spielfilm | Farbe | 120 Min. | Mandarin mit dt. UT | dt. Erstaufführung
Fei verdient sein Geld als Moneyboy in einer chinesischen Großstadt. Als er eines Tages von einem seiner Zuhälter misshandelt wird und sein Partner Xiaolai sich an dem Täter rächt, taucht Fei aus Angst vor Vergeltung und der Polizei unter. Jahre später lebt er in einer anderen Stadt und arbeitet noch immer als Moneyboy. Seine Familie akzeptiert zwar weiterhin sein Geld, mit dem er sie unterstützt, nicht aber seine Homosexualität. Er sucht Halt in seiner Beziehung mit Long, doch als Xiaolai plötzlich auftaucht, holt die Vergangenheit ihn wieder ein.
Eintrittskarte kaufen

Dienstag 25.01.2022 um 18:00 Uhr Schlussklappe
Regie: Niclas Mehne | Deutschland 2022 | Spielfilm | Farbe | 93 Min. | Deutsch | Uraufführung
Die Regisseurin Rebecca wird mit ihrem Kurzfilm JULIA, I LIKE auf ein Filmfestival nach Saarbrücken eingeladen und macht sich euphorisch mit ihrem Team auf zur Premiere. Doch kaum angekommen, muss sich nicht nur Rebecca mit ihren Lebensträumen auseinandersetzen, auch ihr Kameramann Andie sowie ihre Hauptdarsteller:innen Robert und Saskia versuchen angestrengt, neue Jobs zu ergattern. Und während sich alle mit Zuversicht ins Festivalleben stürzen, bleibt am Ende die Frage: Wer hat eigentlich bekommen, was er wollte?
Eintrittskarte kaufen

Dienstag 25.01.2022 um 20:30 Uhr Soul of a Beast
Regie: Lorenz Merz | Schweiz 2021 | Spielfilm | Farbe | 110 Min. | Schweizerdt., Franz., Japan. mit dt. UT | dt. Erstaufführung
In einer flirrenden Sommernacht brechen der 19-jährige Gabriel, sein bester Freund Joel und dessen Freundin Corey in den städtischen Zoo ein. Im Rausch der Dunkelheit erscheint das Leben in den Gehegen magisch, und Gabriel und Corey kommen sich im Schatten einer Giraffe näher. Am nächsten Morgen ist die Welt nicht mehr dieselbe – nicht nur, weil einige Zootiere ausgebrochen sind und die Stadt in Aufruhr versetzen. Gabriel muss sich durch den Dschungel seiner Gefühle kämpfen und steht vor einer existentiellen Entscheidung.
Eintrittskarte kaufen

Allgemeine Festivalinformationen: https://ffmop.de/service/festivalinformationen

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Wetter in St. Ingbert

Veranstaltungen

________________
zum Terminkalender

aktuelle Baustellen

Baustellen-Radar

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2022