Veranstaltungen

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Noch Plätze frei für technisch interessierte Mädchen

Wann:
12. November 2016@10:00–16:00
2016-11-12T10:00:00+01:00
2016-11-12T16:00:00+01:00
Kontakt:
ALWIS – ArbeitsLeben, WIrtschaft, Schule – e. V.
0681-302-64033

Junge Frauen zwischen 14 und 19 Jahren, die sich über berufliche Möglichkeiten informieren möchten, können sich noch bis zum 31. Oktober zum Aktionstag „Mädchen und Technik“ an der Universität des Saarlandes anmelden.

Am 12. November erwarten die Teilnehmerinnen von 10 bis 16 Uhr unterschiedliche Workshops, für die sie keine Vorkenntnisse benötigen. Mit den Unternehmen Festo und Robert Bosch, die sich bereits seit einigen Jahren am Aktionstag beteiligen, testen sie ihr handwerklich-technisches Geschick in kleinen Praxisprojekten. Die „Faszination Technik“ intuitiv erleben sowie Berufsbilder in der Metall- und Elektroindustrie kennenlernen, können die Mädchen im M+E-InfoTruck. Hilfreich für die Berufswahl werden den Teilnehmerinnen auch die persönlichen Erfahrungen einer Ingenieurin aus der Getriebe-Anwendungsentwicklung bei ZF sein. Mit dem Schülerlabor Advanced Materials erfahren sie in einem Brückenbau-Experiment, wie Materialien seit Jahrtausenden unseren Alltag beeinflussen.

Für einen warmen Mittagsimbiss sowie Getränke ist gesorgt. Für ihr Engagement erhalten die Mädchen eine Teilnehmerurkunde. Die Teilnahme ist kostenlos, eine schriftliche Anmeldung notwendig: ALWIS e. V., Sarah-Ann Gläser, Tel.: 0681-302-64033, E-Mail: s.glaeser@alwis-saarland.de. Der Aktionstag findet im Auftrag des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e. V. (ME Saar) statt.

 

PM: S. Gläser

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017