Veranstaltungen

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Bunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertretenVon Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale Vergangenheit

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Philosophie-Kurs für Kinder

Wann:
17. September 2015@17:00–17:45
2015-09-17T17:00:00+02:00
2015-09-17T17:45:00+02:00
Kontakt:
Biosphären-VHS St. Ingbert
06894/13-723, Fax: 06894/13-722

Kinder sind offen, wissbegierig und betrachten die Welt noch staunend mit großen Augen. Sie stoßen mit ihren Fragen oft genug in Bereiche vor, über die sich der durchschnittliche Erwachsene keine Gedanken mehr macht.

Sie stellen lebenspraktische, existenzielle Fragen nach Gut und Böse, nach dem Anfang und dem Ende des Lebens oder nach Gott, aber auch theoretische Fragen grundsätzlicher Art: ob Tiere denken können, was Träume bedeuten oder was Zeit ist.

In der Behandlung solcher Fragen sollen die Kinder angeregt werden, sich philosophisch mit sich selbst, mit anderen und der Welt auseinanderzusetzen und so lernen, ihr Handeln und Denken selbständig zu gestalten. Die Themen ergeben sich aus den Fragen der Kinder selbst oder werden anhand von Geschichten vorgegeben.
Ziel des Kurses ist nicht die Vermittlung umfassender philosophischer Systeme und philosophischer Gedanken anderer, sondern die Einübung des eigenen Nachdenkens über grundsätzliche Fragen des Lebens.

Kursbeginn: Donnerstag, 17. September, 17 – 17:45 Uhr, 12 Veranstaltungen, Kulturhaus Annastraße.

Um Anmeldung bis Donnerstag, 10. September, wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstraße 71, Tel. 06894/13-723, Fax: 06894/13-722 oder vhs@st-ingbert.de.

 

PM: M. Müller-Lang

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017