Veranstaltungen

Montag, 19. November 2018 · leichter Schneefall  leichter Schneefall bei 1 ℃ · The Florida ProjectKleiner Rabe Socke – Puppentheater für Kinder ab 3 Jahre10 Jahre Weltladen St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Veranstaltungen

Ralph Schock über die Kindheit in den 50ern

Wann:
15. November 2018 um 19:00
2018-11-15T19:00:00+01:00
2018-11-15T19:15:00+01:00
Preis:
Kostenlos

„Wie man notfalls aus zwei Schrauben, einer Mutter und einem Paket Zündhölzer eine Handgranate baut, das erklärte uns, als wir die Sowjetunion durchnahmen, der Erdkundelehrer.“

Der Autor beschreibt in 130 kurzen Texten eine Kindheit Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre. Es geht darin um Murmeln, Fieber und Hausschlachtungen, um Medizinschränke, schwarze Löcher, Radios, Gulaschkanonen und die Abstimmung von 1955 über die Wiedereingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik. Einen tiefen Eindruck hinterließen die elterlichen Schmuggelfahrten zwischen dem Saarland und Verwandten im ‚Reich‘ vor dem Tag X. Aus der Perspektive eines Kindes werden politische und private Wirren aus dieser Zeit geschildert.

Der Kern dieser Geschichten ist so präsent und zugleich so fern und fremd wie ein Insekt in einem Stück Bernstein: Erinnerungsbruchstücke, die eingeschlossen, aber noch sichtbar sind. Sandkörner, um die sich, wie in einer Muschel, allmählich Material anlagert, sie kapseln sich ein, wachsen zu.


KAFFEESCHMUGGLER UND STECKDOSENMÄUSE –

EINE KINDHEIT IN DEN 50ERN

Referent:
Dr. Ralph Schock

Donnerstag, 15. November 2018, 19 Uhr
Villa Lessing Liberale Stiftung Saar


Referent
Dr. Ralph Schock
Ralph Schock, geboren 1952 in Ottweiler/Saar, war von 1987 bis 2017 Literaturredakteur beim Saarländischen Rundfunk. Gespräche mit zeitgenössischen Autoren; Sendungen zu literarischen Themen bzw. über Autoren.

Zahlreiche Veröffentlichungen:

»Cher Georges« – »Cher Eugen«: Die Korrespondenz zwischen Georges Perec und Eugen Helmlé · Conte-Verlag, 2013
»Sound der Zeit – Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute« Wallstein-Verlag, 2014, zusammen mit Gerhard Paul

Die Veranstaltung steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Teilnahme offen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem kleinen Umtrunk eingeladen.

 

PM: Villa Lessing

Wetter in St. Ingbert

Neueste Kommentare

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Austellungen

Baustellen

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018